.klatz: Hybrid aus Smartwatch & Mobiltelefon

Crowdfunding für neues Gadget startet

Auf der Crowdfunding-Plattform IndieGoGo läuft aktuell eine Kampagne für die „.klatz“ – einen Hybrid aus Mobiltelefon und Smartwatch. Die Initiatoren streben danach 140.000 US-Dollar einzusammeln. Bisher sind seit Beginn des Projekt am 12. Oktober 2014 rund 9.000 US-Dollar zusammengekommen. Das Crowdfunding zur .klatz käuft noch bis zum 17. November. „Early Birds“ sichern sich das Gadget für 99 US-Dollar. Ist dieser Perk vergriffen, erhalten Backer für 139 US-Dollar eine .klatz.

Anzeige

Hinter der .klatz steckt ein Startup-Unternehmen aus der Ukraine. Man bewirbt die Uhr, die sich auch als Mobiltelefon verwenden lässt, nicht nur als Gadget, sondern auch als trendiges Accessoire. Allerdings ist zur Nutzung des Funktionsumfanges die Vernetzung mit einem Smartphone mit Google Android oder dem Apple iOS notwendig. Über die Uhr lassen sich dann nicht nur Anrufe tätigen und entgegennehmen, sondern z. B. auch die Musik-App bedienen und Benachrichtigungen anzeigen. Der Akku kommt auf 600 mAh und ist damit größer als bei der Konkurrenz. So kommt etwa die Motorola Moto 360 genau wie die LG G Watch mit 320 mAh aus.

Der Bildschirm der .klatz besteht allerdings nur aus 384 LEDs und steht damit hinter der Konkurrenz zurück.

Sollte die Finanzierung der .klatz glücken, plant der Hersteller die ungewöhnliche Smartwatch im April 2015 an alle Backer auszuliefern.






Quelle: .klatz(IndieGoGo)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.