Nvidia: Aufwändige Demo zur Gras-Darstellung

"TurfEffects" beeindrucken Grafik-Enthusiasten

Nvidia hat ein Video zu einer beeindruckenden Grafikdemo der „TurfEffects“ veröffentlicht. Damit ist die Simulation von massiven und realistischen Grasflächen gemeint, die physikalisch korrekt reagieren. Die einzelnen Blätter lassen sich dabei in der Darstellung anpassen. So bestehen die Halme wahlweise aus nur drei oder aber direkt mehreren Hunderten von Polygonen. Entwickler erhalten mithilfe der Technik also die Option die Grasdarstellung so realistisch wie möglich bzw. nötig zu gestalten, ohne unnötig Leistung zu verschenken.

Anzeige

Realistische Shader-Effekte und Schattenwurf der einzelnen Halme sowie Self-Shadows, Ambient Occlusion und Beleuchtung aus mehreren Winkeln sorgen für einen unheimlich realistischen Gesamteindruck. Für Entwickler sollen die TurfEffects ab 2015 in Games implementierbar sein.

Quelle: Nvidia

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.