Lenovo plant günstige Chromebooks für 2015

Modelle auf ARM-Basis für das Einstiegssegment

Lenovo hat bereits ein paar Chromebooks veröffentlicht und will diese Initiative 2015 ausbauen. Laut Zulieferern aus Taiwan plane der chinesische Hersteller für nächstes Jahr zahlreiche Modelle mit Preisempfehlungen unter 170 US-Dollar. Im Inneren sollen Prozessoren auf ARM-Basis des Partners Rockchip stecken. Als Auftragsfertiger der Chromebooks gilt Bitland Information Technology. Analysten rechnen damit, dass Lenovo 2015 insgesamt ca. 1,5 Mio. Chromebooks ausliefern könnte. Das entspricht gegenüber 2014 einer Steigerung um 212 %.

Anzeige

Die günstigen Google Chromebooks mit Fokus auf Cloud- und Web-Anwendungen gewinnen als Einstiegs-Notebooks an Bedeutung. Während man für 2014 mit ca. 6 Mio. ausgelieferten Einheiten rechnet, könnten es 2015 bereits mehr als 12 Mio. sein. Neben Lenovo engagieren sich besonders Acer, ASUS und Samsung in diesem Marktsegment.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.