Benchmark-Vergleich: Samsung verklagt Nvidia

Leistungsangaben des Nvidia Tegra K1 seien gefälscht

Samsung verklagt Nvidia wegen vermeintlich gefälschter Leistungsangaben: Als die ersten Benchmarks zum Galaxy Note 4 bzw. dessen SoC Exynos 5433 auftauchten, konnte der Chip jegliche Konkurrenz in Benchmarks übertrumpfen – bis auf Nvidias Tegra K1. Samsung wirft Nvidia nun allerdings vor, dass die Benchmark-Ergebnisse irreführend seien und Tegra K1 in der Praxis deutlich leistungsschwächer sei, als durch die synthetischen Ergebnisse zu vermuten wäre. Durch Nvidia herausgegebene Vergleiche zwischen dem Shield-Tablet und dem Galaxy Note 4 seien laut Samsung hochgradig irreführend bzw. gefälscht.

Anzeige

Nvidia weist Samsungs Vorwürfe natürlich zurück und gibt an keinerlei Benchmarks manipuliert zu haben. Für die veröffentlichten Ergebnisse habe man ein Samsung Galaxy Note 4 sowie ein Shield-Tablet ohne jegliche Veränderungen ganz normal durch die Benchmarks geschickt.

Jetzt muss ein Gericht entscheiden, ob es sich bei der Klage nur um heiße Luft handelt, oder Nvidia wirklich manipuliert haben könnte.

Quelle: Law360

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.