Samsung stellt Messenger ChatOn ein

Hersteller will sich auf andere Anwendungen fokussieren

Samsung will seinen eigenen Messenger „ChatOn“ ab dem 01.02.2015 einstellen. „ChatOn“ ist eine App, die auf Samsungs hauseigenen Smartphones und Tablets seit 2011 direkt vorinstalliert ist. Ca. 100 Mio. Nutzer sind für den Messenger registriert, der mit anderen Anbietern wie WhatsApp konkurriert. Die hohe Zahl der registrierten Nutzer täuscht aber nicht darüber hinweg, dass die Nutzung eher sporadisch erfolgt. Als Konsequenz schließt Samsung den Messenger nun und will sich laut eigenen Aussagen auf andere Dienste fokussieren.

Anzeige

So erklärt sich die verhältnismäßig hohe Verbreitung auch dadurch, dass „ChatOn“ eben auf allen mobilen Samsung-Endgeräten zwangsinstalliert und nicht entfernbar ist. Langfristig binden konnte Samsung die Kunden an den Dienst aber nicht. Eine Studie von Strategy Analystics aus dem April 2014 zeigte etwa, dass im ersten Quartal 2014 Besitzer der Galaxy S3 und S5 durchschnittlich im Monat gerade einmal 6 Sekunden mit der App „ChatOn“ verbrachten.

Es ist also nur konsequent, dass Samsung die App ad acta legt. Lediglich in den USA bleibt „ChatOn“ immerhin einen Monat länger, bis März 2015 verfügbar. Bisherige Kunden sollen ihre Chat-Protokolle sowie geteilte Fotos und Videos sichern können. Details wollen die Südkoreaner noch bekannt geben.

Quelle: YonhapNewsAgency

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.