Wiko präsentiert sich als „Game changer.“

(Auszug aus der Pressemitteilung)

Hamburg, 20. Januar, 2015 – Der Smartphone-Hersteller Wiko konnte im vergangenen Jahr weltweit seine Marktanteile kräftig ausbauen und überraschte auch Branchenkenner mit der Geschwindigkeit, in der sich die Marke entwickelt. So ist Wiko bereits nach einem Jahr weltweit in rund 20 Ländern vertreten. In Frankreich belegt Wiko schon seit geraumer Zeit Platz 2 in den Hitlisten der Verkaufscharts und auch in Deutschland etablierte sich Wiko innerhalb kürzester Zeit als junge & frische Marke.

Anzeige

Für das Jahr 2015 hat sich Wiko viel vorgenommen und präsentiert passend zum Jahresstart den neuen Claim „Game Changer“. Der neue Slogan kommuniziert ganz offen, welchen Anspruch das Unternehmen an sich selbst hat und welche Rolle Wiko im Telekommunikationsmarkt einnimmt.

Dass Wiko bereits damit begonnen hat, den Telekommunikationsmarkt nachhaltig zu verändern, zeigen die von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ermittelten Verkaufszahlen für Deutschland sehr deutlich. Wiko erarbeitete sich in 2014 mit konstanten Steigerungen einen Gesamt-Marktanteil von rund 3 Prozent* in Deutschland und ist damit gleichauf mit HTC. Wiko konnte zudem seine Position im Segment der Smartphones bis 100 Euro weiter ausbauen und sicherte sich dort einen Marktanteil von 13 Prozent*, im Segment der Smartphones von 100-200 Euro belegte Wiko im Dezember außerdem Platz 4 in Deutschland. Wiko ist damit die am schnellsten wachsende neue Smartphone-Marke in Deutschland.

„Game Changer“ bezieht sich dabei allerdings nicht nur auf die nackten Zahlen, sondern verdeutlicht insbesondere die Unternehmens-Philosophie. So ruft Wiko den User dazu auf, unabhängig zu sein und sich von Standards und Normen zu befreien, um eigene Wege zu beschreiten. „Sei smart, hinterfrag‘ alles und lass‘ dich nicht von Statussymbolen versklaven – Was ist wirklich wichtig für dich?“ Wiko setzt damit ganz gezielt den Schwerpunkt auf die Individualität und Unabhängigkeit des Nutzers. So haben Wiko-Smartphones neben dem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis auch stets den Anspruch die Persönlichkeit ihres Besitzers widerzuspiegeln, Wiko bietet seine Telefone daher schon seit jeher in bis zu sieben, teils sehr fantasievollen, Farben an und hat ein breites Portfolio an Smartphones – wodurch der Nutzer nach seinen eigenen Präferenzen wählen kann.

Das Wiko es ernst meint und die Smartphone-Revolution nicht nur in Frankreich vorantreibt, macht auch das internationale Engagement deutlich. So startete Wiko vor etwas über einem Jahr zeitgleich in Deutschland, Italien, Spanien und Portugal durch! In 2014 folgten weitere Länder rund um den Erdball, so dass Wiko mittlerweile in rund 20 Ländern weltweit sein Vertriebsnetz ausbauen konnte. Mit „Game Changer“ leitet Wiko jetzt die nächste Stufe ein und stellt die Weichen für 2015. Auf dem diesjährigen Mobile World Congress (MWC 2015) wird Wiko als offizieller Sponsor den französischen Charme erneut auf die weltgrößte Mobilfunk-Messe nach Barcelona bringen und dort Anfang März gleich mehrere Smartphone-Neuheiten präsentieren.

* GfK-Daten Deutschland, Dezember 2014.

(Visited 1 times, 1 visits today)