BlackBerry: Möglicherweise bald Übernahme

Microsoft soll unter anderem Interesse haben

Der kanadische Hersteller BlackBerry findet langsam wieder seinen Weg, nachdem man seinen Fokus von Smartphones für Privatkunden eher auf den Markt für Geschäftskunden gelegt hat und Anwendungen wie den BlackBerry Messenger auch für andere Betriebssysteme veröffentlicht hat. Tatsächlich erreichte man auf diese Weise nach Jahren der roten Zahlen im vierten Quartal 2014 wieder die Gewinnzone. Jetzt sollen folgerichtig wieder Übernahmegespräche laufen. Als Interessenten an BlackBerry gelten neben Microsoft zahlreiche chinesische Firmen wie Huawei, Lenovo und Xiaomi.

Anzeige

Dabei sollen für die genannten Konzerne vor allem BlackBerrys Patente interessant sein. Microsoft gilt derzeit als wahrscheinlichster Investor, da BlackBerrys neuer Fokus auf Software für Geschäftskunden perfekt als Ergänzung in Microsofts Strategien passen würde. Die genannten asiatischen Hersteller wiederum erhoffen sich von einer Übernahme BlackBerrys eine stärkere Präsenz im westlichen Markt für Geschäftskunden.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.