Apple iOS 9 mit vielen Neuerungen

Mit Multitasking und Splitscreen-Funktion

Apple hat gestern im Rahmen der WWDC 2015 sein kommendes Betriebssystem für mobile Endgeräte, das Apple iOS 9, vorgestellt. Das OS bietet zahlreiche Neuerungen wie die Arbeit im Splitscreen, Multitasking und eine verbesserte Suchfunktion. Denn Entwickler können über eine API erlauben, dass die Suchfunktion auch Inhalte aus ihren Apps erfasst. Zudem steht eine personalisierte Zeitung für Anwender zur Verfügung. Apple verspricht zudem, dass das iOS 9 die Energieeffizienz steigere und somit deutlich akkuschonender operiere – eine Stunde mehr Laufzeit soll gegenüber dem iOS 8 drin sein.

Anzeige

Im Rahmen der Multitasking-Funktionen hat Apple gar einen Bild-in-Bild-Modus integriert: Anwender können etwa ein Video ansehen und gleichzeitig in einem anderen Fenster Apps nutzen oder Inhalte suchen. Weitere Optimierungen betreffen den Kalender und die Sprachsteuerung Siri, die über einen simplen Befehl etwa daran erinnern kann zunächst nur kurz angelesene Nachrichten zu beantworten.

Neu ist auch, dass die Suchfunktion rechnen bzw. Einheiten umrechnen kann. In der App für Notizen im Apple iOS 9 lassen sich außerdem Fotos einbinden und direkt Skizzen einfügen. In den Apple Maps lassen sich nun Verkehrsmittel aus dem öffentlichen Nahverkehr zur Routenplanung berücksichtigen. Für die News-App können sich Nutzer selbst ihre Nachrichtenthemen und -Magazine zusammenstellen und erhält dann seine persönliche News-Seite. Diese App bündelt also anschließend Artikel aus dem Web, aber auch Bilder und Videos. Zunächst startet diese News-App aber nur in den USA, dem Vereinigten Königreich und Australien. Kleinere Veränderungen hat Apple auch in seiner Health-App vorgenommen, welche nun UV-Belastung und Wasserverluste berücksichtigt. Car Play funktioniert nun drahtlos und auch an bereiteren Bildschirmen.

Die öffentliche Beta zum Apple iOS 9 soll im Juli 2015 anlaufen. Veröffentlichen wird Apple das neue Betriebssystem für mobile Endgeräte im Herbst 2015. Lauffähig ist das OS auf allen Geräten, die auch das Apple iOS 8 verwenden.

Quelle: Apple

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.