Xbox One Elite Controller vorgestellt

Mit anpassbarer Hard- und Software

Microsoft hat auf der E3 seinen neuen Xbox One Elite Controller vorgestellt. Wie bereits berichtet, verfügt das Eingabegerät nun über einen Kopfhörer-Eingang. Allerdings gibt es noch viel größere Neuerungen, mit denen zuvor keiner gerechnet hatte: So beeindruckt das Gamepad mit anpassbarer Hardware. Etwa sind die Thumbsticks austauschbar und es kommt ein neues D-Pad zum Einsatz. Gummierter Griff-Flächen an der Rückseite sollen für mehr Grip sorgen. Vier neue Buttons sollen in Rennspielen zum Beispiel das Schalten vereinfachen. Dadurch kommt der Xbox One Elite Controller auf zehn Tasten plus Trigger, Standard-Buttons und Thumbstick-Auslöser.

Anzeige

Anwender können die Thumbsticks nicht nur schlichtweg austauschen, sondern auch individuell einstellen. Das gilt auch für die Trigger an der Oberseite des Pads. Kompatibel ist der Xbox One Elite Controller dabei nicht nur mit Microsofts Spielekonsole, sondern über einen Wireless-Dongle auch mit Windows-PCs.

Allerdings müssen interessierte Käufer dafür auch tief in die Tasche greifen: Während ein Standard-Controller für die Xbox One ca. 60 Euro kostet, hat Microsoft für die USA 150 US-Dollar als Preisempfehlung für den Xbox One Elite Controller bestätigt. In Deutschland kann man diese Angabe wohl 1:1 in Euro übertragen. Wer am PC zocken will, muss zudem noch den separat erhältlichen Wireless-Adapter für 25 US-Dollar mitnehmen. Immerhin sind im Lieferumfang vier Paddles, sechs Thumbsticks in drei Ausführungen und zwei verschiedene D-Pads enthalten. Leider glänzt ein Akku durch Abwesenheit und ist ebenfalls separat zu erstehen. Im Handel soll der neue Controller ab Herbst 2015 zu haben sein.



Quelle: Eigene

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.