EA mit eigenem Game-Streaming-Dienst „XFinity“

In Kooperation mit dem Kabelnetzbetreiber Comcast

Electronic Arts schickt in Zusammenarbeit mit dem Kabelnetzbetreiber Comcast einen eigenen Game-Streaming-Dienst ins Rennen: XFinity Games. Wer die Plattform nutzen möchte, muss allerdings erst ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Aktuell ist XFinity Games nur zu EAs eigenen Mobile Games kompatibel – z. B. „Plants vs. Zombies“ oder „Monopoly“. Für Spielekonsolen-Titel oder PC-Blockbuster fehlen noch die passenden Apps, die sich für mobile Endgeräte über die gängigen Stores runterladen lassen.

Anzeige

Mithilfe der XFinity-Box lassen sich die Mobile Games dann z. B. direkt am TV spielen und via Smartphone bzw. Tablet steuern. Zwar fällt für das Abonnement ein Obolus an, die Spiele sind aktuell in der Beta-Phase aber kostenlos. EA und Comcast wollen die passende Preisgestaltung noch erarbeiten.

Zunächst steht XFinity Games nur in den USA zur Verfügung. Wann und ob man den Game-Streaming-Dienst auch nach Europa ausweitet, ist derzeit offen. Ein Werbevideo führt die Funktionalität bereits vor:

Quelle: XFinity

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.