EVGA GeForce GTX 980 Ti Kingpin für Übertakter

Mit ASIC-Qualitätsgarantien in mehreren Stufen

EVGA hat seine neue Grafikkarte GeForce GTX 980 Ti Kingpin angekündigt. Spannend: Der Hersteller veröffentlicht vier verschiedene Varianten mit unterschiedlichen ASIC-Qualitätsgarantien. ASIC steht für „Application-Specific Integrated Circuit“ und wird beispielsweise in Tools wie GPU-Z angezeigt. Je höher die Qualität, desto mehr Potential besteht für Übertaktungen. EVGA bietet die GeForce GTX 980 Ti Kingpin nun mit garantierten ASIC-Stufen von 80 % (1148,90 Euro), 76 % (1089,99 Euro), 74 % (989,99 Euro) und 72 % (929,99 Euro) an.

Anzeige

Dabei sind die angegebenen Studen Mindestwerte. Die EVGA GeForce GTX 980 Ti Kingpin setzt auf ein 14+3-Phasen-Design sowie eine digitale Spannungsversorgung, die bis zu 600 Ampere liefern kann. In ersten Tests erreichte ein Exemplar der neuen Grafikkarten bereits 12.233 Punkte in 3DMark Fire Strike Extreme. Auch ist bei der GeForce GTX 980 Ti Kingpin ein PCB mit zwölf Layern an Bord. Im Handel sind die verschiedenen Modelle ab dem 22. Juli 2015, also direkt ab morgen, zu haben.

Ab Werk taktet die Karte die GPU mit 1203 / 1304 MHz. Nvidias Referenzwerte liegen bei 1000 / 1075 MHz, so dass ab Werk schon gehörig an der Taktschraube gedreht wurde. Für die 6 GByte GDDR5-RAM legt man 7010 MHz an, was den Vorgaben entspricht. Schaltet man ins OC-BIOS sind aber 7096 MHz drin.

Wer also gerne mit den Takten spielt und viel Potential erwartet, könnte bei der EVGA GeForce GTX 980 Ti Kingpin eventuell genau richtig liegen.


Quelle: EVGA

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.