LG V10 – speziell für Multimedia

5,7''-High-End-Smartphone mit zweitem Display für 649 Euro

LG hat bekannt gegeben, dass das V10 Smartphone mit 5,7-Zoll-Display Ende Dezember auch nach Deutschland kommt. Laut Hersteller ist dieses Phablet speziell auf Multimedia und die Nutzung sozialer Medien ausgelegt. Dazu gibt es u.a. ein zweites (kleines) Display über dem Hauptbildschirm, das Benachrichtigungen anzeigt und schnellen Zugriff auf ausgewählte Apps ermöglicht.

Anzeige

Der Hauptbildschirm des LG V10 misst 5,7 Zoll und das IPS-Display besitzt eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln (QHD). Der „Second Screen“ darüber ist 2,1 Zoll groß und zeigt 160×1040 Pixel.
Um den Multimedia-Anspruch zu unterstreichen, hat der koreanische Hersteller einen 32-bit Hi-Fi Digital/Analog-Wandler eingebaut, um Musik in höherer Qualität wiederzugeben. Standard-Audiodateien werden auf 32-bit-Hi-Fi hochgerechnet. Damit das auch beim Anwender ankommt, werden „Quad Beat 3 Kopfhörer“ mitgeliefert, die zusammen mit den High-End-Audio-Experten von AKG Acoustics entwickelt wurden. Diese sollen druckvollere Bässe und klare Höhen liefern.
Die Frontkamera gibt es gleich doppelt für noch bessere Selfies: eine Linse erlaubt 80 Grad Winkel, die andere beherrscht Weitwinkelaufnahmen mit 120 Grad und das Ganze mit 5 Megapixeln. DIe Hauptkamera verfügt dagegen über 16 Megapixel.
Das Gehäuse des LG V10 besitzt einen Fingerabdrucksensor, einen Edelstahlrahmen und „weiches Dura Skin“ soll das Smartphone bei Stürzen oder anderen Misshandlungen schützen.
Basis des LG V10 ist der Qualcomm Snapdragon 808 Prozessor mit insgesamt sechs 64-bit-Kernen: viermal ARM Cortex-A53 mit 1,44 GHz und zweimal Cortex-A57 mit 1,82 GHz. Dem SoC zur Seite stehen 4 GByte Hauptspeicher und 32 GByte Speicherplatz. Letzterer kann per MicroSD-Karte um bis zu 2 TByte erweitert werden.
Der Akku des LG V10 ist austauschbar und besitzt eine Kapazität von 3000 mAh.
Als Betriebssystem dient Android 5.1.1 (Lollipop).
Das LG V10 misst 159,6×79,3×8,6 mm und wiegt 192 Gramm.
Ab Ende Dezember soll es für 649 Euro erhältlich sein.








Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.