Xiaomi bringt zwei Ultrabooks

Flache, schicke Mi Notebook Air in 12,5 und 13,3 Zoll

Gerüchte über Notebooks vom chinesischen Smartphone-Hersteller gab es bereits seit langem, diese Woche hat Xiaomi seine ersten beiden Modelle offiziell vorgestellt. Es handelt sich um die in 12,5 und 13,3 Zoll angebotenen „Mi Notebook Air“ mit Intel Skylake CPUs und Windows 10 zu Preisen von umgerechnet 475 bzw. 678 Euro.

Anzeige

Schon der Name deutet den Angriff auf die Apple MacBook Air Serie an, aber auch das komplett in Aluminium gehaltene Gehäuse und das schlichte, schnörkellose Design zeigen es. Bei den Preisen bleibt Xiaomi aber seiner Firmenpolitik von den Smartphones treu und will weiterhin ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.
Beide Ultrabooks werden in den Farben Silber und Gold angeboten und mit Windows 10 ausgeliefert. Neben einem HDMI- und einem 3,5-mm-Headset-Anschluss gibt es einmal (12,5″) bzw. zweimal (13,3″) USB 3.0 Typ-A und einmal USB 3.1 Typ-C. Letzter wird auch zum Aufladen benutzt.
Erfreulich: Beide Modelle verfügen über einen freien M.2 Anschluss, so dass man eine entsprechende SSD für mehr Speicherkapazität selbst nachrüsten kann.

Beim 12,5-Zoll-Modell des Mi Notebook Air liegt die Betonung auf „Dünn und leicht“ und so fallen die Hardware-Spezifikationen eher morderat aus. Es gibt einen Intel Core m3-6Y30 Dual-Core Prozessor mit einem Basistakt von 1,1 und einem Turbotakt von 2,2 GHz, 4 GByte DDR3-1866 und eine 128 GByte große SATA-SSD. Das 12,5-Zoll-Display besitzt eine Auflösung von 1920×1080 (FullHD), aber es gibt keine Informationen zur Panel-Technologie. Der integrierte 37-Wh-Akku soll für bis zu 11,5 Stunden Betriebszeit sorgen.
Das 12,5″-Notebook ist 12,9 mm flach und wiegt 1,07 kg.
Der Preis in China beträgt 3499 Yuan, was derzeit rund 475 Euro entspricht.

Das Mi Notebook Air mit 13,3 Zoll kommt mit einem deutlich leistungsfähigeren Intel Core i5-6200U 2-Kern-Prozessor mit 2,3 (Basis) bzw. 2,8 GHz (Turbo), 8 GByte DDR4-2133 und einer 256 GByte großen NVMe-SSD, die bis zu 1500 MByte/s liefern soll (dreimal soviel wie SATA-SSDs). Außerdem stellt Xiaomi der CPU einen dedizierten GeForce 940MX Grafikchip zur Seite, mit dem auch etwas Gaming möglich sein sollte. Das Display löst ebenfalls mit 1920×1080 auf. Hier gibt es einen 40-Wh-Akku für eine Betriebszeit von bis zu 9,5 Stunden.
Das 13,3″-Modell ist mit 14,8 mm etwas dicker und mit 1,28 kg auch schwerer.
In China wird das 13,3 Zoll große Mi Notebook Air 4999 Yuan kosten, umgerechnet knapp 678 Euro.

Leider ist noch unklar, ob und wann die Ultrabooks von Xiaomi auch in Europa erhältlich sein werden, sieht man mal von den einschlägigen chinesischen Import-Shops ab.


Beide Modelle
Übersicht
Mi Notebook Air 13,3''
Mi Notebook Air 12,5''
Abmessungen des 13,3''
Anschlüsse

Quelle: @Xiaomi

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.