BIOS-Updates bringen Support für neue Intel-CPUs

Diverse Hersteller machen Mainboards fit für Intel Kaby Lake

Es wird immer wahrscheinlicher, dass Intel die neuen Kaby-Lake-Desktopprozessoren auf der CES 2017 in Las Vegas vorstellen wird. Gleichzeitig werden auch neue Mainboards mit Z270 oder H270 Chipsatz auf den Markt kommen. Die Architektur und die 14-nm-Fertigung sind identisch zu Intels Skylake, die CPUs erhalten lediglich mehr Taktrate. Auch der Sockel 1151 bleibt unverändert, weshalb die Prozessoren rein theoretisch auch mit den aktuellen 100er-Chipsätzen betrieben werden können. Viele Mainboard-Hersteller haben bereits entsprechende BIOS-Updates veröffentlicht.

Anzeige

Mit ASUS, ASRock, Biostar und Gigabyte bieten schon einige Hersteller Support für Intels neue Kaby Lake CPUs. MSI hatte bereits auch entsprechende BIOS-Updates veröffentlicht, diese aber nach kurzer Zeit ohne Mitteilung wieder offline genommen.

ASUS
ASUS war einer der ersten Hersteller, welcher bei seinen Skylake-Mainboards Unterstützung für Intels Kaby Lake nachgerüstet hatte. Eine entsprechendes BIOS-Update steht für alle Modelle mit Z170-, H170-, B150- und H110-Chipsätzen zur Verfügung.

Chipsatz Mainboard BIOS / UEFI
Z170 MAXIMUS VIII EXTREME 2202
Z170 MAXIMUS VIII FORMULA 2202
Z170 MAXIMUS VIII HERO ALPHA 2202
Z170 MAXIMUS VIII HERO 2202
Z170 MAXIMUS VIII RANGER 2202
Z170 MAXIMUS VIII GENE 2202
Z170 MAXIMUS VIII IMPACT 2202
Z170 Z170 PRO GAMING/AURA 2003
Z170 Z170 PRO GAMING 2003
Z170 Z170I PRO GAMING 2003
Z170 Z170-PREMIUM 2202
Z170 Z170-DELUXE 2202
Z170 Z170-PRO 2202
Z170 Z170-A 2202
Z170 Z170-AR 2202
Z170 Z170-E 2202
Z170 Z170-K 2003
Z170 Z170-P D3 2002
Z170 Z170-P 2003
Z170 Z170M-PLUS 2002
Z170 Z170M-E D3 2001
Z170 SABERTOOTH Z170 S 2202
Z170 SABERTOOTH Z170 MARK 1 2202
Q170 Q170T 2002
Q170 Q170S1 2001
Q170 Q170M-C 2003
Q170 Q170M2 2001
Q170 Q170I-PLUS 2002
H170 H170 PRO GAMING 2003
H170 H170-PRO/USB 3.1 2002
H170 H170-PRO 2003
H170 H170-PLUS D3 2002
H170 H170M-PLUS 2002
H170 H170M-E D3 2001
H170 H170I-PRO 2002
H110 H170I-PLUS D3 2001
B150 B150 PRO GAMING/AURA 2003
B150 B150 PRO GAMING D3 2001
B150 B150 PRO GAMING 2003
B150 B150-A 2001
B150 B150-PRO D3 2001
B150 B150-PRO 2002
B150 B150-PLUS D3 2001
B150 B150-PLUS 2002
B150 B150M-PLUS D3 2001
B150 B150M-PLUS 2003
B150 B150M-A/M.2 2003
B150 B150M-A 2001
B150 B150M-C D3 2001
B150 B150M-C 2003
B150 B150M-D D3 2001
B150 B150M-D 2002
B150 B150M-V PLUS 2002
B150 B150M-K D3 2001
B150 B150M-K 2003
B150 B150M-F PLUS 2002
B150 B150M-ET M2 2002
B150 B150M-ET D3 2001
B150 B150M-ET 2001
B150 PIO-B150M 2002
B150 EX-B150M-V5 D3 2001
B150 EX-B150M-V5 2002
B150 EX-B150M-V3 2003
H110 H110-PLUS 2002
H110 H110M-R 2002
H110 H110M-PLUS D3 2001
H110 H110M-PLUS 2002
H110 H110M-A/M.2 2003
H110 H110M-A/DP 2002
H110 H110M-A D3 2001
H110 H110M-A 2001
H110 H110M-C D3 2001
H110 H110M-D D3 2001
H110 H110M-D 2002
H110 H110M-ET 2001
H110 H110M-E/M.2 2002
H110 H110M-E D3 2001
H110 H110M-E 2002
H110 H110M-K D3 2001
H110 H110M-K 2003
H110 H110I-PLUS 2002
H110 H110T 2002
H110 H110S1 2002
C232 E3-PRO V5 2002
C232 E3M-PLUS V5 2003
C232 E3M-ET V5 2001
C232 E3 PRO Gaming V5 2002

ASRock
ASRock war einer der ersten Hersteller und veröffentlichte bereits Ende September BIOS-Updates zur Unterstützung der neuen Kaby-Lake-CPUs.

Chipsatz Mainboard BIOS / UEFI
Z170 Z170 Extreme7+ 7.10
Z170 Z170 Extreme6+ 7.00
Z170 Z170 Extreme6 7.00
Z170 Z170 Extreme4+ 7.00
Z170 Z170 Extreme4 7.00
Z170 Z170M Extreme4 7.00
Z170 Z170 Extreme3 7.00
Z170 Z170 Pro4 7.00
Z170 Z170 Pro4S 7.00
Z170 Fatal1ty Z170 Gaming K6+ 7.00
Z170 Fatal1ty Z170 Gaming K6 7.00
Z170 Fatal1ty Z170 Gaming K4 7.00
Z170 Fatal1ty Z170 Gaming-ITX/ac 7.10
H170 H170 Pro4 7.00
H170 H170 Pro4S 7.10
H170 H170M Pro4 7.00
H110 H110M-HDV 7.10
H110 H110M-HDS R3.0 1.10
H110 H110M-DVS R3.0 1.10
B150 B150M Pro4 7.00
B150 Fatal1ty B150 Gaming K4 7.10

Biostar
Der taiwanesiche Hersteller teilte mit, dass alle Mainboards der 100-Serie und Sockel 1151 ein BIOS-Update für Kaby Lake erhalten werden. Die Updates stehen aktuell noch nicht zum Download bereit, sollen aber „bald“ auf der Homepage verfügbar sein.

Gigabyte
Gestern hat auch Gigabyte den Support für Intel Kaby Lake angekündigt. Aktuell hat der Hersteller ein BIOS-Update für 46 Mainboards vorgesehen. Auf der Herstellerseite finden sich jedoch deutlich mehr Mainboars mit 100-Series-Chipsätzen. Bei den unterstützten Modellen handelt es sich aktuell noch um ein Beta-BIOS. Diese lassen sich relativ einfach am Namen erkennen, denn sie starten mit „F20“. Besitzer sollten hier noch abwarten, bis die finalen Versionen zur Verfügung stehen.

Quelle: Eigene

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook / Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.