Xiaomi Mi5X bereits für weniger als 250 Euro bestellbar

Neues Smartphone aus China mit dem SoC Qualcomm Snapdragon 625

Das Xiaomi Mi5X wurde erst Ende Juli vorgestellt und ist mittlerweile in China bestellbar. Deutsche Interessenten sollten jedoch bedenken, dass dieses Smartphone kein LTE Band 20 bietet, was besonders in ländlichen Regionen eine Rolle spielt. Dafür nutzt das Mi5X als erstes Gerät von Xiaomi die neue Oberfläche MIUI 9. Die technischen Daten des Smartphones sind, gemessen am Preis, mehr als ordentlich. So bietet das Xiaomi Mi5X einen IPS-Bildschirm mit 5,5 Zoll Diagonale und 1.920 x 1.080 Pixeln als nativer Auflösung, den SoC Qualcomm Snapdragon 625, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Letzterer ist auch via microSD nachträglich erweiterbar. Wer allerdings eine Speicherkarte verwendet, muss auf die Dual-SIM-Funktionalität verzichten.

Anzeige

 

Das Xiaomi Mi5X bietet eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln und kann auch 4K-Videos aufzeichnen. Die Frontkamera löst mit 5 Megapixeln auf. Für den Akku nennt der Hersteller wiederum offiziell 3.080 mAh. Als Schnittstellen sind in diesem Fall 4G LTE (ohne Band 20), Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 4.2, GPS und USB Typ-C an Bord. Auch ein Fingerabdruckscanner an der Rückseite ist mit von der Partie. Als Maße nennt Xiaomi für sein neues Smartphone 155,4 x 75,8 x 7,3 mm bei einem Gewicht von 165 Gramm.

Insgesamt bringt das Xiaomi Mi5X also abseits des LTE Band 20 alle wichtigsten Grundpfeiler mit, die man von einem aktuellen Smartphone erwartet. Als Import kostet das Gerät derzeit bei unserem Partnershop GearBest in China 244,78 Euro. Die Versandkosten sind in diesem Preis bereits enthalten. Wer also nach einem neuen Smartphone aus der gehobenen Mittelklasse sucht und auf Features wie eine Dual-Kamera mit der Möglichkeit 4K-Videos aufzunehmen nicht verzichten möchte, der kann sich das Xiaomi Mi5X ja eventuell einmal ansehen.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.