Xiaomi Mi Note 3 ist bereits für weniger als 350 Euro erhältlich

Hersteller bewirbt das Smartphone als größere Alternative zum Mi6

Xiaomi Mi Note 3

Xiaomi hat mit dem Mi Note 3 diese Woche ein neues Smartphone vorgestellt, welches der chinesische Hersteller interessanterweise in erster Linie als größere Variante des Xiaomi Mi6 bewirbt. Das ist allerdings nur ein Teil der Wahrheit, denn auch wenn es gewisse, technische Ähnlichkeiten gibt werkelt im Mi Note 3 ein anderer SoC – nämlich der Qualcomm Snapdragon 660 statt des Snapdragon 835. Der Bildschirm wurde auf 5,5 Zoll Diagonale vergrößert, es bleibt aber bei der Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Auch die 6 GByte RAM sind zum Mi6 identisch geblieben. Ihnen stehen 64 oder wahlweise 128 GByte Speicherplatz zur Seite.

Anzeige

Die Dual-Kamera mit zweimal 12 Megapixeln erinnernd ebenfalls frappierend an der Mi6. Für die Frontkamera des Xiaomi Mi Note 3 sind 16 Megapixel drin. Als Schnittstellen nennt Xiaomi unter anderem Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 ac, GPS, USB Typ-C und Dual-SIM. Ein Slot für microSD-Speicherkarten fehlt leider. Allerdings steht an der Vorderseite ein Fingerabdruckscanner zur Verfügung. Für den Akku nennt Xiaomi 3.500 mAh. Schnellaufladung via Quick Charge 3.0 ist ebenfalls möglich. 4G LTE unterstützt das Xiaomi Mi Note 3 zwar, allerdings nicht das in Deutschland für ländliche Regionen relevante Band 20.

Das Xiaomi Mi Note 3 misst 15,26 x 7,39 x 0,76 cm bei einem Gewicht von 163 Gramm. Im Handel ist es bereits erhältlich, allerdings eben nur als Import aus China. Bei unserem Partnershop GearBest kostet das Smartphone derzeit in der schwarzen Version mit 64 GByte Speicherplatz 341,81 Euro, wenn im Warenkorb der Code „NT3CJ“ genutzt wird. Im Lieferumfang sind neben dem Smartphone selbst noch ein Ladegerät mit passendem USB-Kabel, eine SIM-Nadel sowie eine Kurzanleitung enthalten.

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.