Intel kündigt Coffee Lake CPUs an

8. Generation: Sechs Core i3, i5 und i7 mit 4 bis 6 Kernen von $117 bis $359

Intel Core CPU Coffee Lake

Überraschend früh, aber wie erwartet hat Intel seine neuen Desktop-CPUs der achten Core Generation auf Basis der „Coffee Lake“ Mikroarchitektur offiziell vorgestellt. Dabei handelt es sich um zwei Core i3 mit vier Kernen und jeweils zwei Core i5 und i7 mit sechs Kernen, wobei die i7 zusätzlich auch Hyper-Threading für bis zu 12 Threads unterstützen.

Anzeige

Neu sind im Grunde nur die zusätzlichen Kerne bei Coffee Lake, denn es handelt sich bei den neuen Prozessoren prinzipiell um „Skylake“ CPU-Kerne und die Grafikeinheit der vorherigen Generation „Kaby Lake“. Dazu kommt noch die Möglichkeit, bei bestimmten Modellen auch Kerne einzeln zu übertakten. Außerdem unterstützt Coffee Lake DDR4-2666 mit dem Intel Z370 Chipsatz. Dieser wird von Intel für die neuen CPUs empfohlen, um die beste Performance zu erreichen, aber wie es um die grundsätzliche Kompatibilität der LGA1151-Plattform insgesamt steht, bleibt noch offen.
Auch Benchmarks gibt es noch keine, denn der etwas frühere Zeitpunkt der heutigen Ankündigung war ungeplant. Ursprünglich war der 5. Oktober vorgesehen, aber nachdem sich diverse Magazine nicht an die Verschwiegenheitsvereinbarung (NDA) gehalten hatten, ist Intel letzte Nacht vorgeprescht und hat die offizielle Vorstellung kurzerhand um 10 Tage vorgezogen.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die neuen Coffee Lake CPUs von Intel und deren Listenpreise.

Intel Coffee Lake Prozessoren (Stand: 25.9.2017)
Intel CPU Kerne/Threads Basistakt Max. Turbo (1 Kern) L3-Cache Freier Multi? TDP RAM Preis
Core i7-8700K 6/12 3,7 GHz 4,7 GHz 12 MByte Ja 95 Watt DDR4-2666 $359
Core i7-8700 6/12 3,2 GHz 4,6 GHz 12 MByte Nein 65 Watt DDR4-2666 $303
Core i5-8600K 6/6 3,6 GHz 4,3 GHz 9 MByte Ja 95 Watt DDR4-2666 $257
Core i5-8400 6/6 2,8 GHz 4,0 GHz 9 MByte Nein 65 Watt DDR4-2666 $182
Core i3-8350K 4/4 4,0 GHz 6 MByte Ja 91 Watt DDR4-2400 $168
Core i3-8100 4/4 3,6 GHz 6 MByte Nein 65 Watt DDR4-2400 $117

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

1 Antwort

  1. Die Preise sind ja relativ erfreulich, der Core i7-8700K liegt z.B. nur 20 US-Dollar über dem Listenpreis des Core i7-7700K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.