Apple will Probleme mit den Frontkameras der iPhone XS und XS Max beheben

Unfreiwillige Filterung soll abgeschaltet werden

Aktuell gibt es mit den Frontkameras der brandneuen Apple iPhone XS und XS Max leider ein Problem. So berichten viele Nutzer, dass bei Selfies automatisch eine starke Filterung angelegt werde, welche die Haut zwar auf nette Weise glattbügele, aber natürlich auch Details verschwinden lasse. Der unnatürliche Bildeindruck ähnelt den Beauty-Filtern, die man gerade von chinesischen Smartphone-Anbietern gut kennt. Offenbar hängt das Problem auch ein wenig mit dem HDR-Modus zusammen. Nutzt man nämlich den Display-Blitz und sperrt HDR damit aus, dann sollen die Glättungen zumindest weniger drastisch ausfallen.

Anzeige

Der Twitter-Nutzer Abdul hat Apple kontaktiert und eine Antwort erhalten. So hat der Hersteller aus Cupertino bestätigt, dass das Problem bekannt sei und man an einer Korrektur arbeite. Erwünscht sind die aktuellen Ergebnisse demnach auch seitens Apple nicht. Wann allerdings das Update erscheinen soll, um den Bug mit der Frontkamera zu beheben, das lässt Apple zum aktuellen Zeitpunkt noch offen.

Quelle: Abdul (Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.