Anker Soundcore Wakey im Test: Wecker mit gewissen Vorzügen - Seite 2

Drahtlose Ladestation, Bluetooth-Speaker & Wecker in einem Produkt

Anzeige

Ausstattung & Verarbeitung

Das Design des Soundcore Wakey ist sehr dezent gehalten und erinnert an die minimalistische Ästhetik von Apple-Produkten. So besteht das Gehäuse aus mattem Plastik, aber für den Lautsprecher vorne nutzt man einen Stoffüberzug. Außerdem sitzen vorne unter dem Lautsprechergrill mehrere kapazitive Buttons für etwa das Radio, die Lautstärkeregelung, die Snooze-Funktion des Weckers und die Bluetooth-Kopplung.

An der Oberseite kann man, möglichst mittig, das Smartphone für die drahtlose Aufladung via Qi Wireless Charging platzieren. In der Mitte des entsprechenden Kreises für die Ablage prangt noch der Markenname Soundcore. Rechts weist man auf „Powered By Anker“ hin. Da es sich um hellgraue Schrift auf weißem Untergrund handelt, ist die Inszenierung der Marke angenehm dezent und stilvoll gehalten.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem Soundcore Wakey an sich im Übrigen noch ein passendes Netzteil, eine Kurzanleitung, ein weiteres Faltblatt mit Sicherheitshinweisen und ein passendes Kabel für den Radioempfang. Man beschränkt sich also ohne Brimborium auf das Wesentliche.

An der Rückseite befinden sich schließlich die Ports für zweimal USB zur Aufladung anderer Endgeräte, einmal AUX-In, der Stromanschluss sowie ein Anschluss für die FM-Radio-Antenne bzw. das entsprechende Kabel. An der Unterseite gibt es hingegen nicht viel zu sehen außer den kleinen Standfüßen und dem üblichen Geschreibsel.

Die Verarbeitung des Anker Soundcore Wakey ist insgesamt sehr gelungen, denn es ist gut, dass man sich für ein mattes Gehäuse entschieden hat. Das LED-Display sitzt übrigens hinter dem Lautsprechergrill. Je nach Lichteinfall sieht man aber durchaus auch im ausgeschalteten Zustand den LED-Bereich hinter dem Stoff.

Uns gefällt das auf den Punkt gebrachte und durchaus elegante Design des Anker Soundcore Wakey sehr gut. Jedenfalls handelt es sich hier um ein Tech-Produkt, das sich mit seiner neutralen Optik nicht nur gut im Schlafzimmer machen wird.

André Westphal

Redakteur

2 Antworten

  1. oxe23 sagt:

    Danke für den Test – ein paar Fragen zum Gerät: kann man sich mit Radio wecken lassen? Steigt hierbei die Lautstärke sanft an? Kann man einstellen, bis zu welcher Maximallautstärke der Radiowecker ansteigen darf? Kann man den Wecker für den nächsten Tag ohne App deaktivieren?

    • André Westphal sagt:

      Du kannst dich auch mit dem Radio wecken lassen, das ist in den Einstellungen verfügbar! Bzgl. Lautstärke gibt es da aber im Detail eine Einstellungsmöglichkeiten. An Welchen Tagen die Wecker aktiv sein sollen, kannst du auch in der App einstellen – also z. B. nur werktags.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.