Ryzen Threadripper 3990X schlägt Xeon deutlich

Benchmarks von AMDs 64-Kern-CPU liegen 18 % über zwei Intel Xeon 28-Kerner

Bekanntlich soll der AMD Ryzen Threadripper 3990X ab diesen Freitag erhältlich sein und nun ist diese 64-Kern-CPU für Workstations auf Basis der „Zen 2“ Mikroarchitektur bei SiSoft Sandra gelistet. Dabei zeigte der Threadripper 3990X eine deutlich höhere Performance als z.B. ein Intel-System mit zwei mehr als doppelt so teuren Xeon Platinum 8280 mit zusammen 56 Kernen.

Anzeige

Der AMD Ryzen Threadripper 3990X besitzt natürlich etwas mehr Kerne (64 statt 56) und kann dank SMT auch mehr Threads gleichzeitig bearbeiten (128 statt 112), so dass es eigentlich keine Überraschung darstellt bei theoretischen Benchmarks wie denen von SiSoft Sandra. Allerdings spart man beim AMD-Prozessor sowohl Strom als auch Kosten. Eine Intel Xeon 8280 28-Kern-CPU besitzt nämlich eine TDP von 205 Watt und liegt bei einem Listenpreis von 10.009 US-Dollar, was sich bei einem Dual-CPU-System jeweils verdoppelt, um auf 56 Kerne zu kommen. Der Ryzen Threadripper 3990X mit seinen 64 Kernen allein kommt dagegen auf eine TDP von 280 Watt und kostet $3990. Das wären allein von der CPU her eine Ersparnis von über 30 Prozent beim nominellen Stromverbrauch bei einem regulären Kaufpreis, der nur 20 % von dem beträgt, was das Dual-Xeon-System mindestens kosten würde.

Weitere Benchmarks dürften wir am Freitag, dem 7. Februar, bekommen, wenn unabhängige Testberichte erscheinen sollen.

Quelle: hothardware.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Eine Antwort

  1. Hans sagt:

    Intel kann einem wirklich leid tun.
    Mir kommen die Tränen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.