Corsair Dark Core RGB Pro im Test - Seite 2

High-End Gaming-Maus mit neuer Slipstream Technologie für 100 Euro

Anzeige

Design & Verarbeitung

Zum Design der Corsair Dark Core RGB Pro gibt es nicht viel Neues zu erzählen. Der Hersteller blieb dem Design nahezu treu und änderte nur ein paar Kleinigkeiten. Geändert wurden die Tasten im Daumenbereich. Diese sind im Vergleich zur Dark Core RGB sehr positiv für Gamer optimiert worden, denn sie sind nun viel leichter erreichbar und in jedem Spiel auch angenehmer zu betätigen.
Die Anordung der Tasten im Daumenbereich ist allerdings auch die einzige äußere Designänderung, die von Corsair durchgeführt wurde.

Dark Core RGB PRO – neue Daumentasten

Die Verarbeitung der Dark Core RGB Pro ist nahezu identisch zum Vorgängermodell. Das Modell besitzt eine hochwertige Kunststoffoberfläche mit Antirutschgummierung. Auch in stressigen Situationen soll der Gamer den perfekten Grip behalten.
Das Seitengrip lässt sich wie beim Vorgänger zwischen FPS- oder MOBA-Games beliebig wechseln.
Die Größe der Dark Core RGB Pro soll perfekt für Gamer mit mittelgroßen bis großen Händen passen.
Die Gamingmaus bringt mit ihren 8 Funktionstasten und dem Lithium-Polymer Akku satte 133 Gramm auf die Waage. Wir arbeiten in der Redaktion gerne mit Light-Weight-Mäusen und daher ist uns das Gewicht als erstes sofort aufgefallen. Wir möchten das Gewicht der Maus aber nicht bemängeln, das muss jeder Benutzer selbst für sich wissen, welches Mausgewicht er für sich bevorzugt.

Dark Core PRO – variable Seitenteile FPS / MOBA

Sobald man die Dark Core RGB Pro umdreht, fallen die Neuerungen schon auf den ersten Blick auf. Das alte Modell besaß zwei Regler, um die Verbindungsarten zu wählen oder die Maus auszuschalten. Dieser Regler wurde in der PRO Version neu konstruiert und übernimmt alle Funktionen in einem.
Die Mittelstellung dient zum Ausschalten der Maus. Schiebt man den Regler nach links, schaltet man auf die 2.4 GHz Slipstream Wireless Technologie. Sobald der Bedienregler nacht rechts geschoben wird, ist die Bluetooth 4.2 Verbindung aktiv.
Für die 2.4 GHz Slipstream Variante wird der mitgelieferte USB-Dongle benötigt, um die Verbindung zum PC zu gewährleisten. Wird die Bluetooth-Funktion eingeschaltet, kann die Maus beliebig an jedem Notebook oder iPad verwendet werden.

1 Antwort

  1. Ash sagt:

    Recently I’m out looking for deals good thing I stumble upon this. dark.link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.