Cooler Master Silencio S600 (TG) im Test

Schallgedämmtes Gehäuse mit Temperglas-Seitenfenster für 100 Euro

Anzeige

Das Cooler Master Silencio S600 (TG) ist ein Gehäuse, welches namentlich schon auf ein Silentgehäuse hindeutet. Vorinstalliert wurden dafür Dämmmatten und die Lüfter mit PWM ausgerüstet. Festplatten und SSDs, die in einer großen Anzahl verbaut werden können, werden zudem entkoppelt. Das schlichte Äußere des Gehäuses kann durch die TG-Variante mit einem Glasseitenteil etwas spannender gestaltet werden. Eine RGB-Beleuchtung wird dagegen bei beiden Varianten vergeblich gesucht. Vorhanden ist dafür die Möglichkeit, ein optisches Laufwerk verbauen zu können, was nicht mehr viele Gehäuse bieten. Als weitere Besonderheit wurde zudem ein SD/MMC-Kartenleser im Top integriert, wodurch das Gehäuse von seinen Eigenschaften fast einzigartig auf dem Markt sein dürfte.

Die TG-Variante besitzt statt dem gedämmten Stahlseitenteil ein Seitenteil aus Temperglas, ist ansonsten aber identisch. Die Glasvariante kostet aktuell einen Aufpreis von 10 Euro. Weitere Varianten sind nicht vorhanden, wenn man von der Wahl zwischen Schwarz und Weiß absieht.

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt etwas umfangreicher aus. Neben einer gut bebilderten Anleitung wurden Einwegkabelbinder, Schrauben für den Einbau der Hardware, Einbauschienen für die Installation der 3,5-Zoll-Festplatten, Gummierungen für SSDs und Festplatten sowie ein großer Staubfilter für das Top beigelegt.

Lieferumfang


Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.