AMD: Die Zeit von 4GB-Grafikkarten ist vorbei

Grafikkarten mit 8 GByte sollen 12 bis 24 % schneller sein als 4GB-Modelle

Im AMD-eigenen Blog behauptet einer der „Product Marketing Manager“ für Gaming bei AMD, dass man nicht mehr zu Grafikkarten mit nur noch 4 GByte Speicher greifen sollte. Grafikkarten mit 6 oder 8 GByte würden mehr Möglichkeiten bieten hinsichtlich Auflösung und Bildqualität. Untermauert wird dies von vergleichenden Benchmarks der Radeon RX 5500 XT mit 4 und 8 GByte.

Anzeige

Nach internen Tests sei das Ende letzten Jahres eingeführte AMD Radeon RX 5500 XT (Navi 14) Mittelklassemodell mit 8 GByte Grafikspeicher zwischen 12 und 24 Prozent schneller als die gleiche Grafikkarte mit 4 GByte in aktuellen Spielen, was im Durchschnitt auf 19 % hinauslaufen soll. Getestst wurde dabei in FullHD-Auflösung (1080p) bei hohen Qualitätseinstellung auf einem System mit Ryzen 5 3600X Prozessor, 16 GByte DDR4-3200 Hauptspeicher und ASRock X570 Taichi Mainboard.

Außerdem würden manche neuen Spieletitel wie „Doom Eternal“ bei „Ultra Nightmare“ Bildeinstellungen gar nicht mehr starten auf einer 4-GByte-Grafikkarte, wohingegen sogar eine einfache Radeon RX 5500 XT mit 8 GByte hier bei 1080p-Auflösung immerhin 75 Bilder pro Sekunde produziere.

Quelle: AMD-Blog

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.