Radeon RX 5500 XT offiziell ab 180 Euro

Neue AMD "Navi 14" Mittelklasse-Grafikkarte u.a. von ASUS, MSI & Sapphire

Wie erwartet haben AMD und seine Partner unter den Grafikkartenherstellern jetzt die Radeon RX 5500 XT in ihren jeweils eigenen Kreationen und mit sowohl 4 als auch 8 GByte GDDR6-Speicher auf den Markt gebracht. Dieses Modell ist gedacht für PC-Gaming in 1080p Auflösung und soll schneller sein als Radeon RX 480 und GeForce GTX 1650 Super. Erhältlich ist die Radeon RX 5500 XT ab 180 Euro.

Anzeige

Die Radeon RX 5500 XT verfügt bekanntlich über 22 von 24 möglichen Compute-Units, also 1408 Stream-Prozessoren bzw. Shader-Einheiten. Weitere technische Details sind 88 Textureinheiten, 32 ROPs und eine 128 bit breite Speicherschnittstelle, was der bisherigen und nur für Komplettsystem und Notebooks gedachten Radeon RX 5500 entspricht. Allerdings sind die Taktraten der Radeon RX 5500 XT etwas höher. Die „Thermal Design Power“ (TDP) liegt bei 130 Watt.

Nach Angaben von AMD bietet die Radeon RX 5500 XT eine 60 Prozent höhere Performance pro Watt und eine 70 % besssere Performance pro Chip-Fläche als die Radeon RX 480. Für Anwender wichtiger sollten die Leistungsvergleiche sein und hier liegt die Radeon RX 5500 XT mit 4 GByte in populären Spielen bei 1080p laut AMD zwischen 4 und 30 % besser als die GeForce GTX 1650 Super. Mit doppelt soviel Grafikspeicher soll sich die Gaming-Performance noch um 12 bis 24 % erhöhen.

Die offiziellen Preise von AMD liegen bei 169 US-Dollar für die Radeon RX 5500 XT mit 4 GByte und bei $199 für das 8-GByte-Modell, aber diese enthalten wie üblich noch keine Mehrwertsteuer, Hierzulande werden die 4-GByte-Versionen derzeit ab knapp 180 Euro angeboten, während die günstigsten 8-GByte-Varianten bei etwa 210 Euro beginnen. Zum Vergleich: Die GeForce GTX 1650 Super wird online schon ab etwa 160 Euro angeboten, während die ungefähr auf dem gleichen Niveau wie die Radeon RX 5500 XT liegende GeForce GTX 1660 mindestens 200 Euro kostet.

Etliche Hersteller wie ASUS, MSI und Sapphire haben ihre Radeon RX 5500 XT Grafikkarten bereits vorgestellt und diese sind überwiegend auch schon im Handel erhältlich.

Quelle: AMD

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

2 Antworten

  1. titi sagt:

    hm, die meisten Spiele-Tests besagen, dass die 1650 super meistens schneller als die RX 5500 XT ist. Ich finde die RX 5500 XT vor diesem Hintergrund einfach zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.