AMD Radeon RX 6000 Prototyp abgebildet?

Angebliche "Navi 22" Grafikkarte mit 16 GByte GDDR6 bei internen Tests

AMD hat gerade erst angekündigt, die Radeon RX 6000 Grafikkarten auf Basis der „RDNA 2 Technologie“ – auch bekannt als „Big Navi“ – Ende Oktober vorzustellen, schon brodelt die Gerüchteküche. Jetzt sind in Asien Bilder einer vermeintlichen „Navi 22“ Grafikkarte aufgetaucht, einem Mittelklassemodell der Radeon RX 6000 Serie. Dabei handelt es sich noch um ein frühes Exemplar im Teststadium.

Anzeige

Die Aufkleber auf der abgebildeten Grafikkarte deuten die Speicherausstattung an, denn „Typical Samsung 16Gb“ lässt auf GDDR6-Speicherchips mit jeweils 2 GByte schließen, was bei acht RAM-Chips auf insgesamt 16 GByte hinausläuft. Dies wiederum bedeutet, dass die Speicherschnittstelle 256 bit breit ist.

Ein weiterer Aufkleber besagt u.a. „Typical XT A0 ASIC“. Das bedeutet, dass es sich hier um eine Grafikkarte der Radeon RX Gaming-Serie handelt, denn nur diese verwenden das Kürzel ‚XT‘.

Ansonsten ist die Grafikkarte mit allerlei Testgerätschaften ausgestattet und der Grafikchip wird sogar mit einem herkömmlichen CPU-Kühler statt mit einem GPU-Modell gekühlt. Dies ist bei frühen Prototypen nicht untypisch, denn CPU-Kühler können leichter ausgetauscht werden.

Die Speicherausstattung von 16 GByte an einem 256 bit breiten RAM-Interface lässt ahnen, dass es sich hier nicht um das neue Flaggschiff der Radeon RX 6000 Serie handelt und im chinesischen Chiphell-Forum geht man deshalb davon aus, dass dies „Navi 22“ ist und nicht wirklich „Big Navi“, das neue Topmodell von AMD.

Quelle: Avery78 @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.