Seagate plant 20-TByte-HDDs für Dezember

Höhere Speicherkapazitäten mit HAMR- & Lasertechnik endlich bald verfügbar

Festplatten mit 18 TByte sind seit Kurzem im Handel erhältlich, aber Seagate hatte letztes Jahr auch angekündigt, noch dieses Jahr 20-TByte-HDDs vorzustellen. Jetzt hat der Hersteller angekündigt, diese im Dezember auf den Markt zu bringen und hier wird endlich die neue HAMR-Technologie eingesetzt, die Seagate schon 2002 als Garant für hohe Speicherkapazitäten demonstriert hatte.

Anzeige

Die Konkurrenten Western Digital und Toshiba schwören auf eine andere Technologie – MAMR (Microwave Assisted Magnetic Recording), aber Seagate setzt auf HAMR (Heat Assisted Magnetic Recording). Statt Mikrowellen werden bei HAMR Laser und Hitze eingesetzt. Dabei wird die Speicherdichte um das bis zu Fünffache erhöht gegenüber der aktuellen Produktionstechnik PMR (Perpendicular Magnetic Recording) und es müssen keine weiteren oder größeren Scheiben verwendet werden, was auch schwierig sein würde, will man beim bisherigen 3,5-Zoll-Gehäuse handelsüblicher Festplatten bleiben.

Das 20-TByte-Modell im Dezember soll die erste Festplatte aus der HAMR-Produktlinie sein und man spricht erneut auch von 50 TByte, die in den nächsten Jahren erreicht werden sollen, aber mit Details hält sich Seagate noch zurück. Auch der Preis der 20-TByte-HDD von Seagate ist nicht verraten worden und ob diese Festplatte vorrangig für Rechenzentren und Geschäftskunden gedacht sei oder auch in den Einzelhandel kommt. Immerhin ist die Einführung der ersten HAMR-HDD ein erster Schritt in höhere Kapazitäten, wenn auch wohl noch nicht für alle Interessenten.

Quelle: heise.de

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.