Ryzen 7 5800X (Zen 3) im ersten Benchmark

Neue AMD Desktop-CPU mit 8 Kernen wohl schneller als Intel Core i9-10900K mit 10

AMD wird nächste Woche seine neue Generation der Ryzen Desktop-CPUs auf Basis der „Zen 3“ Mikroarchitektur präsentieren und jetzt ist erstmals ein Benchmark aufgetaucht. Der jetzt im Spiel „Ashes of the Singularity“ gefundene Ryzen 7 5800X bestätigt nicht nur die Namensgebung der Ryzen 5000 Serie, sondern zeigt auch eine beeindruckende Performance.

Anzeige

Wie schon letzte Woche, als er den Ryzen 7 5700U Mobilprozessor ebenfalls in der Online-Datenbank von „Ashes of the Singularity“ gefunden hatte, kommen die Ergebnisse erneut vom bekannten Twitter-Detektiv TUM_APISAK. Nach Angaben des Spiels verfügt der Ryzen 7 5800X über acht Kerne plus SMT für 16 Threads gleichzeitig, aber es gibt leider keine Informationen zu Mainboard oder Taktraten. Man darf aber wohl davon ausgehen, dass es sich noch um ein Vorabexemplar der Ryzen 5000 Serie (‚Vermeer‘) handelt, das eventuell später sogar mit höheren Frequenzen laufen könnte. Durch eine optimierte 7-Nanometer-Fertigung sollte die Effizienz etwas verbessert sein gegenüber der bisherigen Ryzen 3000 Serie (‚Matisse‘) und durch den Wechsel von „Zen 2“ auf „Zen 3“ allein werden rund 15 Prozent mehr Befehle pro Takt – sprich Leistung – erwartet.

Die Benchmark-Resultate in „Ashes of the Singularity“ deuten dies bereits an, wenn man die gleichen Einstellungen und die gleiche Grafikkarte (GeForce RTX 2080) verwendet. Im Vergleich zur Vorgängergeneration in Form des Ryzen 7 3800X mit ebenfalls 8 Kernen plus SMT ist der Ryzen 7 5800X 22 bis 34 % schneller in CPU-lastigen Tests und gegenüber dem Core i9-10900K mit sogar 10 Kernen plus Hyper-Threading immerhin noch 13 bis 23 % schneller.

Ashes of the Singularity mit GeForce RTX 2080 (CPU Framerate in Crazy 4K)
CPU Normal Medium Heavy
AMD Ryzen 7 5800X 167 fps 135 fps 110 fps
Intel Core i9-10900K 136 fps 119 fps 96 fps
AMD Ryzen 7 3800X 125 fps 111 fps 87 fps

AMD wird die Ryzen 5000 Serie am 8. Oktober, nächste Woche Donnerstag, offiziell vorstellen.

Quelle: TUM_APISAK @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.