Radeon RX 6900 XT im Benchmark gefunden

Neues AMD "Big Navi" Flaggschiff knapp hinter GeForce RTX 3080 & 3090

Die neue Radeon RX 6900 XT kommt diese Woche in den Handel und dann werden auch die ersten unabhängigen Testberichte erscheinen, aber jetzt ist das neue „Big Navi“ Flaggschiff von AMD bereits in der Online-Datenbank des Spiels „Ashes of the Singularity“ gefunden worden. Dabei bleibt diese Grafikkarte allerdings minimal hinter der Konkurrenz von Nvidia zurück.

Anzeige

Die AMD Radeon RX 6900 XT kommt in diesem Spiele-Benchmark mit einem Intel Core i7-8700K Prozessor auf 10.100 Punkte bei im Durchschnitt 102 Bildern pro Sekunde, während der selbe Anwender mit seinem System in gleichen Einstellungen und einer GeForce RTX 3090 10.400 Punkte bzw. 105 Bilder pro Sekunde erreicht. Außerdem wurde hier auch noch eine GeForce RTX 3080 getestet und diese kommt auf 10.300 Punkte bzw. 104 Bilder pro Sekunde, d.h. beide Nvidia-Grafikkarten liegen etwas über der Radeon RX 6900 XT.

Allerdings sind dies nur die Ergebnisse bei FullHD-Auflösung, nämlich in der Voreinstellung „Crazy_1080p“ von „Ashes of the Singularity“. Damit ist das Spiel eher CPU-limitiert und kann das Potenzial der neuen High-End Grafikkarten kaum ausnutzen. Hier wären 4K-Auflösung oder vielleicht sogar 8K eher ausschlaggebend, aber einen solchen Vergleich werden wir in Kürze ohnehin bekommen von unabhängigen Testberichten.

AMD Radeon RX 6900 XT in „Ashes of the Singularity“

GeForce RTX 30 vs. Radeon RX 6000 in „Ashes of the Singularity“

AMD Radeon RX 6000 Serie (Stand: 29.10.2020)
Radeon RX 6900 XT RX 6800 XT RX 6800
GPU Navi 21 XTX Navi 21 XT Navi 21 XL
Compute-Units 80 72 60
Stream/Shader 5120 4608 3840
Ray Accelerators 80 72 60
Textur-Einheiten 320 288 240
ROPs 128 128 96
Game-Takt 2015 MHz 2015 MHz 1815 MHz
Boost-Takt 2250 MHz 2250 MHz 2105 MHz
Infinity Cache 128 MByte
Speicher 16 GByte GDDR6
RAM-Interface 256 bit
RAM-Speed 16 Gbit/s
Bandbreite 512 GByte/s
Total Board Power 300 Watt 300 Watt 250 Watt
Preis $999 $649 $579
Erhältlich 8.12. 18.11. 18.11.

Quelle: TUM_APISAK @ Twitter

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.