Mit Online Tools das eigene Pokerspiel verbessern

Poker gehört zu den beliebtesten Spielen der Welt. Vor allem seine Kombination aus Glück und den individuellen Fähigkeiten eines jeden Spielers macht für viele Fans den Reiz aus. Doch Poker ist nicht nur ein netter Zeitvertreib unter Freunden, sondern sogar eine Möglichkeit, viel Geld zu gewinnen. Sowohl Online-Casinos als auch Spielbanken veranstalten regelmäßig Turniere, bei denen die besten Spieler teilweise ein stattliches Preisgeld erhalten. Das Highlight für jeden professionellen Pokerspieler ist zudem die World Series of Poker – die Weltmeisterschaft, bei der der Sieger auf einen Schlag Millionär wird. Doch um dahin zu kommen, ist Geduld und viel Training angesagt. Dabei helfen verschiedene Programme. Im Folgenden stellen wir die besten Online Poker Tools kurz vor.

Anzeige

Die Preisgestaltung der gängigsten Programme

Um sein Pokerspiel ohne großen Aufwand zu verbessern, sind lediglich ein Computer und eine Verbindung zum Internet nötig. Dazu kommt der Kaufpreis für die Software, der durchaus stattlich ausfallen kann. Es gibt auch Programme, die für eine monatliche oder jährliche Gebühr nutzbar sind. Doch ganz gleich, welches Zahlungsmodell zur Anwendung kommt: Es wird stets eine Testversion oder eine abgespeckte Gratis-Variante angeboten. Somit können auch Spieler, die eher über ein geringeres Budget verfügen, die Funktionen der Software ausprobieren und erst dann entscheiden, ob sie sie kaufen beziehungsweise ein Abonnement abschließen.

Der Platzhirsch: Hold’em Manager 3

Hold’em Manager ist ein regelrechter Klassiker unter den Poker-Programmen. Inzwischen ist bereits die dritte Generation auf dem Markt, da sich die Funktionalität der Software nach wie vor großer Beliebtheit erfreut. Der Hold’em Manager 3 verfügt über eine riesige Datenbank, in der sich mehr als 20 Millionen Kartenkombinationen befinden. Je nach Spielsituation werden die möglichen Hände der Gegner sowie die eigenen Siegchancen analysiert. So lässt sich recht leicht herausfinden, wie gut die eigenen Karten sind. Nach einer Partie kann die Software zudem dabei helfen, das eigene Vorgehen zu überprüfen und Möglichkeiten zur Verbesserung zu finden. Dazu dienen verschiedene Filter, die der Hold’em Manager 3 an Bord hat. Aufgrund seiner Komplexität ist das Programm eher für fortgeschrittene Spieler geeignet, da Anfänger von den vielen Optionen schnell überfordert sein könnten. Die Software lässt sich 14 Tage lang kostenlos testen, bevor ein Kauf nötig ist. Es sind zwei Varianten erhältlich, nämlich Small Stakes für 60 Dollar und All Stakes für 100 Dollar. Erstere ist nur für Spiele mit geringen Einsätzen nutzbar. Der Entwickler bietet auch den Omaha Manager 3 an, der sowohl einzeln als auch im Bundle mit dem Hold’em Manager 3 zu erwerben ist.

Weitere empfehlenswerte Online Poker Tools

Auch Poker Tracker ist ein Tool, das mit Hilfe einer Datenbank Poker-Partien analysiert und Wahrscheinlichkeiten ermittelt. In seiner Funktionalität unterscheidet es sich nur geringfügig vom Hold’em Manager, allerdings ist es grafisch anders gestaltet und bietet zudem einige abweichende Statistiken. Nach einer 14-tägigen Testphase sind 65 (Small Stakes) beziehungsweise 100 Dollar (All Stakes) fällig.

PokerSnowie ist mit einer künstlichen Intelligenz ausgestattet, die verschiedene Spielsituationen simuliert. So kann der Nutzer trainieren, wie er in kritischen Momenten am besten reagiert. PokerSnowie lässt sich zehn Tage lang testen. Die Intermediate-Variante ist dann für 100, die Pro-Version für 230 Dollar pro Jahr nutzbar.

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.