Neue Intel Core der 11. Generation für Notebooks vorgestellt (Tiger Lake-H)

Prozessoren mit bis zu acht Kernen, bis zu 5 GHz Takt und 20x PCIe 4.0

Intel hat seine neuen Mobilprozessoren der Reihe Tiger Lake-H mit bis zu acht Kernen, bis zu 5 GHz Tak (maximal für zwei Kerne) und 20x PCI-Express 4.0 vorgestellt. Sie erweitern das bisherige Tiger-Lake-Angebot und zählen zu den Intel Core der 11. Generation. Ablösen sollen die neuen Modelle die bisherige Generation Comet Lake. Als Basis dienen die Kerne der Architektur Willow Cove aus dem 10-Nanometer-Verfahren.

Anzeige

Als integrierte Grafikeinheit kommt jeweils eine Intel Xe LP mit 32 EUs (Execution Units) zum Einsatz. Da ist man im Grunde schwächer unterwegs als bei bisherigen Tiger-Lake-Chips für Notebooks. Das liegt daran, dass Intel annimmt, das die neuen Tiger Lake-H ohnehin in der Regel mit dedizierten GPUs von AMD bzw. Nvidia kombiniert werden. Daher arbeitet man hier ja auch mit über 20 PCIe-4.0-Lanes, sodass volle 16 für eine GPU zum Einsatz kommen und vier für ein NVMe-SSD reserviert bleiben.

Neues Flaggschiff ist nun der Intel Core i9-11980HK mit acht Kernen, bis zu 5 GHz Takt (maximal zwei Kerne) bzw. bis zu 4,5 GHz Takt für alle acht Kerne. Der Prozessor lässt sich auch übertakten und setzt auf eine TDP von 65 Watt. Mit von der Partie sind als neue Prozessoren auch die Core i9-11950H, Core i9-11900H, Core i7-11850H und Core i9-11800H. Auch diese Chips sind jeweils alle mit acht Kernen unterwegs, takten aber deutlich niedriger und verzichten auf Übertaktungsmöglichkeiten. Dadurch sinkt auch die TDP auf 35 Watt.

Als neue Sechskerner sind noch die Core i5-11500H und Core i5-11400H zu nennen – abermals mit jeweils einer TDP von 35 Watt. Hier sind jeweils für alle sechs Kerne bis zu 4,2 bzw. 4,1 GHz Takt drin. Zu den Sechskernern zählt jedoch auch noch der Intel Core i5-11260H. Auch neue vPro- und Xeon-Chips sind in Intels Tiger-Lake-H-Reihe vertreten, sie richten sich natürlich an Geschäftskunden.

Viele Hersteller haben bereits neue Notebooks mit den Intel Tiger Lake-H vorgestellt. Somit dürften wir die ersten Geräte mit den neuen Prozessoren schon im Juni 2021 im Handel sehen. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie die Lieferengpässe, bedingt durch die Corona-Krise, das Geschehen beeinflussen.

Quelle: Intel

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.