Nvidia GeForce RTX 4090 möglicherweise bereits im Juli 2022

Grafikkarten-Flaggschiff soll die neue Ada-Riege anführen

Nvidia wird mit der GeForce RTX 4090 ein neues Flaggschiff auf Ada-Basis einführen. Laut aktuellen Gerüchten könnte die Grafikkarte früher erscheinen als geplant: bereits im Juli 2022. An Bord seien angeblich 126 Streaming-Prozessoren bzw. 16.128 CUDA-Cores. Der volle Ausbau der GPU AD102 käme auf 144 Streaming-Prozessoren, was eine spätere GeForce RTX 4090 Ti wahrscheinlich werden lässt.

Anzeige

Die RTX 4090 soll maximal 450 Watt verbrauchen und angeblich ca. doppelt so schnell sein wie eine RTX 3090. Das kann aber natürlich vieles heißen, ohne die konkreten Szenarien zu kennen. Außerdem soll die Nvidia GeForce RTX 4090 24 GByte GDDR6X-RAM mit 21 Gbps mitbringen – angebunden via 384-bit mit mehr als 1 TB/s.

Sollte Nvidia die GeForce RTX 4090 tatsächlich bereits im Juli 2022 veröffentlichen, so wäre das sehr überraschend. Eigentlich hatte man erst für Herbst 2022 mit den neuen Grafikkarten gerechnet. Neben der RTX 4090 sollen auch noch die schwächeren 4070 und 4080 geplant sein. Diese drei Modelle beerben dann natürlich die GeForce RTX 3070, 3080 und 3090.

Alle hier vorgenommenen Angaben beziehen sich ausschließlich auf Gerüchte. Nvidia selbst schweigt und genießt aktuell.

Quelle: kopite7kimi (Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.