Nvidia GeForce RTX 4090: Leak verrät Details zur Grafikkarte

PCB weist viele Ähnlichleiten zu Vorgängergenerationen auf

Es gibt erneut Leaks zu den kommenden Grafikkarten der Reihe Nvidia GeForce RTX 4090. So gibt es nun vermeintliche Aufnahmen des Designs des AD102-PCBs zu sehen. Sie erinnern frappierend an das GA102-PCB. Realistisch könnte dies sein. Denn es ist kein Geheimnis, dass Nvidia das Ampere-PCB und das Design der Kühlung auch für die Reihe der GeForce RTX 40 adaptieren möchte.

Anzeige

So zeichneten auch die bisherigen Leaks um die GeForce RTX 4090 (Ti) und 4080 ein ganz ähnliches Bild. Dass das PCB also extrem ähnlich zur RTX 3090 Ti ausfallen könnte, überrascht keinesfalls. Dabei soll es zwei Boards geben: PG139 und PG136. Das zuerst genannte Design soll V-förmig ausfallen und z. B. für die Founders Editionen zum Einsatz kommen. Das PG136 soll rechteckig sein und nach aktuellem Stand der Dinge für die Nicht-Ti-Versionen Verwendung finden.

Ansonsten ist von drei Anschlüssen für DisplayPort und einmal HDMI die Rede. NV-Link soll ebenfalls erhalten bleiben. Des Weiteren geht man von einem einzelnen 16-Pin-Stromanschluss aus. Zum Stromverbrauch gibt es schon viele Spekulationen. Man rechnet mit einem Modell, das die 600 Watt sprengen könnte – möglicherweise die Nvidia GeForce RTX 4090 Ti oder eine neue Titan. Dieses Modell könnte dann aber später erscheinen als die anderen.

Noch ist die GeForce 3090 Ti das Flaggschiff

Die Massenproduktion der Nvidia GeForce RTX 4090 könnte im August anlaufen. Etwas müssten wir dann also noch auf die neuen Grafikkarten warten. Zu den Preisen und Erscheinungsdaten ist also noch alles offen.

Quelle: Igors Lab

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.