Nvidia GeForce RTX 40: Neues zum Stromverbrauch und mögliche RTX 4080 Ti

Technische Daten der Grafikkarten sollen doch anders ausfallen, als zuvor vermutet

Nahezu täglich ändert sich der Stand der Dinge zu den kommenden Grafikkarten der Reihe Nvidia GeForce RTX 40. Zu den neuen Modellen sollen eine GeForce RTX 4070, 4080, 4090 und ein Titan-Modell zählen. Jetzt heißt es, dass der Stromverbrauch der RTX 4070 und 4080 niedriger ausfalle, als zuvor angegeben. Demnach werden maximal 285 Watt (zuvor 300 Watt) für die RTX 4070 und maximal  320 (statt 420 Watt) für die RTX 4080 benötigt. Dabei handelt es sich nicht um die TDP-Angaben der Chips, sondern das Limit für das gesamte Board.

Anzeige

Zusätzlich könnte möglicherweise auch eine Nvidia GeForce RTX 4080 Ti für einen späteren Zeitpunkt geplant sein. Das würde Sinn ergeben, denn zumindest die durchgesickerten Spezifikationen zeigen eine ungewöhnlich große Lücke zwischen der RTX 4080 und der RTX 4090 in Sachen CUDA-Cores und damit natürlich auch der Leistung auf. Da kursieren Informationen zu einem Board „PG139“, dessen technische Daten sich exakt zwischen GeForce RTX 4080 und RTX 4090 platzieren. Demnach wäre diese potenzielle GeForce RTX 4080 Ti mit 14.848 CUDA-Cores und 20 GByte GDDR6X-RAM bestückt.

Allerdings ist auch möglich, dass es sich hier gar nicht um eine Gaming-Grafikkarte, sondern eine Lösung für Workstations handelt. Nvidia schweigt freilich offiziell zu allen Leaks rund um die kommenden Grafikkarten der Reihe GeForce RTX 40. Die offizielle Vorstellung ist nach derzeitigem Stand der Dinge für den Oktober 2022 zu erwarten.

Quelle: Videocardz

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.