Congstar für Skype?

Alles rund um Notebooks, PDAs, Smartphones und Handys
Antworten
Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 06.12.2011, 16:44

Meine Oma muss die nächste Zeit öfter mal ins Krankenhaus, also immer mal so 3-4 Tage im Monat, dann wieder zu Hause usw. Sie möchte dort über ihr Notebook Internet nutzen, vor allem auch Skype.

Congstar hat einen Prepaid UMTS-Stick, dort kostet ein Tag 2,49 Euro bis 500 MB volle Geschwindigkeit, danach gedrosselt. Das wäre perfekt für sie. Im Vertrag steht aber noch folgendes:
Die Nutzung von VoIP, peer-to-peer, Instant Messaging und WLAN ist nicht Gegenstand des Vertrages.
Wird Skype also irgendwie blockiert?

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von fassy » 06.12.2011, 16:58

Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 06.12.2011, 17:01

Es scheint also zu funktionieren, aber ist eigentlich nicht erlaubt? Weil sonst dürfte er doch nichtmal einen schlechten Ton empfangen, oder?

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 06.12.2011, 17:14

Ich habe jetzt noch folgendes gefunden, keine Ahnng wie aktuell das ist, passt aber zum beschrieben Effekt, scheint also leider nicht zu gehen:
Datentarife im T-Mobile Netz können für Skype Telefonate leider nicht genutzt werden. Hier wird nach 1-3 Sekunden die Sprache technisch verzerrt, wodurch der Gesprächspartner nicht mehr verstanden wird. Skype reagiert auf den Effekt, in dem das Programm eine mangelhafte Datenverbindung meldet. Wie T-Mobile hier vorgeht, kann ich mir derzeit nicht erklären. Fakt ist, dass T-Mobile den Sprachverkehr über Skype herausfiltern und unterbinden kann, das ist auch unabhängig vom genutzten Port.
Die Klinik hat aber nur über D1 UMTS Abdeckung, sehr ärgerlich.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 06.12.2011, 17:31

Öhm soll das heißen, die filtern den Datenverkehr und analysieren ihn? Schätze mal als Stichwort Deep Packet Inspection? Dürfen die sowas überhaupt rechtlich? Ist ja immerhin ein ziemlicher Eingriff für die User.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von Dude » 06.12.2011, 17:51

WTF, das ist ja echt so! Das kann schlichtweg nicht legal sein, die überprüfen die Pakete ja nicht nur ganz genau, sondern editieren sie sogar. Das ist auch noch nicht lange so, das hat vor Kurzem noch funktioniert ^^
####

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 06.12.2011, 17:52

Hast du T-Mobile und es gerade getestet?

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von Dude » 06.12.2011, 17:54

Jupp, T-Mobile direkt auf dem iPhone: Nach ca. 3 Sekunden wird der Ton komplett verzerrt, sodass man nichts mehr verstehen kann.
Via Tethering auf dem Laptop läuft Skype aber ganz normal, habs jetzt gut eine Minute lang getestet und das war gar kein Problem.
####

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 06.12.2011, 19:23

Hmm wenns mit dem Laptop über die "gleiche Leitung" läuft, müsste dann nicht eher die Software vom Iphone bzw. die Iphone-Skype-App schuld haben?

Edit: bisschen googlen hat rausgebracht, dass die wohl die Verbindung zu Skype.com z.B. extrem drosseln. So können keine Gespräche zustande kommen. In wieweit bei Tethering erkannt wird bzw. erkannt werden kann, dass nicht das Handy versucht sich damit zu verbinden sondern ein weiteres Gerät weiß ich nicht. Lösung dafür wäre die Nutzung eines VPN-Tunnels.
Zuletzt geändert von slrzo am 06.12.2011, 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von st3660a » 06.12.2011, 19:57

slrzo hat geschrieben:Öhm soll das heißen, die filtern den Datenverkehr und analysieren ihn? Schätze mal als Stichwort Deep Packet Inspection? Dürfen die sowas überhaupt rechtlich? Ist ja immerhin ein ziemlicher Eingriff für die User.
Das geht auch ohne Deep Packet Inspection und ohne Port-Nummer-Bezug. Grob erklärt kann man sozusagen einen Fingerabdruck von Protokollen erstellen und so bestimmte Dinge filtern oder ganz unterbinden. In diesen Fingerabdruck spielen z.B. Verbidnungsanzahl, gescheiterte Verbindungsversuche, verwendet Anzahl Ports, Verbindungsdauer etc. etc. mit rein. Die üblichen P2P Protokolle kann man so auch in verschlüsselter Form und mit zufällig gewählten Ports erkennen und entsprechend darauf reagieren.
Entsprechende Erkennungsmöglichkeiten habe ich in meiner Studienarbeit z.B. für eDonkey und BitTorrent analysiert. Da das schon ein wenig her ist und da international doch einiges im Fluss war, kann ich mir durchaus vorstellen dass da inzwischen martkreife Produkte existieren.
Nur als Hinweis bevor hier jemand den Bundesdatenschutzbeauftragten anruft ;-)

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Congstar für Skype?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 06.12.2011, 21:28

Irgendwelche Tricks bringen mir da leider nicht viel, so gut ist meine Oma dann auch wieder nicht was solche Technik angeht.

Antworten