Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Games auf PC, PS3, Xbox 360, Wii etc.
Antworten
sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von sompe » 23.02.2014, 03:17

Nachdem derzeit im PC Sektor nichts erhältlich ist was mich wirklich reizt wollte ich mal einen Ausflug in den Konsolen Sektor wagen (hier war ich das letzte mal bei dem ersten Gameboy unterwegs) und bin bei der Wii U gelandet, da ich den Tablet Controller irgendwie interessant fand und die Bedienung bei dem einen oder andere Spiel testen wollte. Die größte Umstellung war allerdings die Controller Bedienung an sich, da ich am PC keinen benutze.
Unterm Strich bin ich bei der Zelda Ausgabe gelandet und habe mir bei der Gelegenheit auch die passende Version von Darksiders 2 geholt.

Lieferumfang
Im Lieferumfang war neben der Konsole, welche in der schwarzen 32GB Version daher kommt, auch noch der bei der Zelda Version zusätzlich verzierte, schwarze Tablet Controller und dessen Ladeschale, sowie ein zusätzlicher Ständer dabei. Auch die Sensorleiste z.B. für die Wii Controller, sowie 2 Ständer zum senkrechten aufstellen der Konsole sind im Lieferumfang enthalten.
Ebenfalls zum Lieferumfang gehören 2 externe Netzteile (1x Konsole, 1x Ladeschale) und ein HDMI Kabel, welche einen entscheidenen Nachteil haben....sie sind Grau und passen irgendwie so garnicht zum restlichen Bild, weshalb man sie besser außerhalb des Blickfeldes unterbringen sollte.
In der Zelda Variante sollte natürlich auch das Spiel selbst nicht fehlen allerdings hat man meiner Meinung nach auch hier gepatzt denn es ist kein Datenträger sondern lediglich ein Downloadcode für ihren Shop enthalten. Sofort losspielen kann man also knicken.
Zusätzlich lagt auch noch ein Downloadgutschein für "Wii Karaoke U" mit bei, allerdings lediglich für eine 7 Tage Trial Version.

Installation
Die Installation selbst empfand ich als verwöhnter PC Zocker recht nervenaufreibend.
Der Spass fing schon bei der ersten Inbetriebnahme an. Zuerst mußte der Controller noch an der Konsole angemeldet werden und da mir das graue HDMI Kabel nicht zusagte nahm ich einfach ein anderes, schwarzes aus dem eigenen Bestand. Als Ergebnis zeigte mir der TV ein unbekanntes Bildformat an, mit dem orginalen Kabel funktionierte es hingegen bestens. Das kann schon lästig sein wenn man z.B. bei der Anmeldung des Tablet Controllers beide Anzeigen benötigt. *narf*
Im weiteren Verlauf mußte dann noch eine Figur für das Login (Mii genannt) gebastelt, ein Passwort für das Login, sowei ein weiteres, 4 stelliges für die Veränderung von Einstellungen angegeben und auch noch diverse Einstellungen für den Betrieb vorgenommen werden, u.A. auch die Einstellungen für den TV.....seither funktioniert auch das schwarze HDMI Kabel.

Etwas undurchdacht ist allerdings die Netzwerkanbindung.
So besitzt die Konsole selbst keinen klassischen LAN Port, dafür ist ein zusätzlicher USB Adapter nötig (der für die Wii funktioniert) der aber nicht im Lieferumfang enthalten ist und somit nochmal zusätzlich zusätzliche Kosten verursachen würde.
Es ist lediglich WLAN integriert und genau dessen Einrichtung kann bei der ersten Inbetriebnahme zum Problem werden wenn am Router die MAC Adressen basierende Zugriffskontrolle aktiv ist, denn diese ist nirgenswo am Gerät angegeben. Diese kann man sich erst vom Gerät anzeigen lassen wenn man nach der Erstinstallation in die Netzwerkeinstellungen geht.

Was man ev. zusätzlich erwähnen sollte ist das die Konsole vom Lieferumfang her nur per HDMI angeschlossen werden kann. Wer also vor hat sie an einem TV ohne HDMI Anschluss zu nutzen benötigt noch ein zusätzliches Kabel das man sich ebenfalls noch besorgen muss aber auch hier kann man sich z.B. bei den SCART Kabeln für die Wii bedienen.

Erste Testläufe
Soo.....nachdem ich den ganzen Installationszirkus hinter mich gebracht hatte und auch die WLAN Anbindung soweit lief ließ ich die Konsole erstmal ihr erstes Update ziehen, welches mit über 1GB nicht gerade klein war. Damit blieb Zeit für eine Verschnaufpause und um mich mit der Menüführung und dem Zelda Gutschein, sowie dessen Einlösung im Online Store zu beschäftigen.
Mein erster Eindruck von der Menüführung und dem OS.....na sagen wir mal es ist recht deutlich auf die jüngere generation ausgelegt. Geschmackssache ebend. ;)

Nachdem die Konsole auf dem aktuellen Stand und sie mit "the legend of Zelda - the windwaker HD" beschäftigt war hieß es erst einmal "Darksiders II" antesten und ich muss sagen das mir die Einbindung des Controller ganz gut gefallen hat.
So wird beispielsweise beim normalen Spielen darauf das Inventar angezeig, durch welches man sich per Touchscreen durchklickern kann ohne die normale Ansicht auf dem TV zu verlassen, oder zusätzliche Fertigkeiten wie die Tränke und per Talentbaum erlernte Zauber abrufen, natürlich in Reichweite der Daumen. Recht gewöhnungsbedürftig war allerdings die Figur bei Taucheinlagen mit der Neigung des Controllers zu steuern.
Rein optisch fallen mir beim Spielen im Vergleich zur PC Version keine wahnsinnig großen Unterschiede auf, allerdings kam es hin und wieder zu Beleuchtungsfehlern und gerade in der Anfangszeit schmierte mir die Konsole mit dem Spiel gern mal ab.
Die Ursache für diese Abstürze vermute ich allerdings aus mehreren Gründen eher beim WLAN Part der Konsole.

Nachdem der erste Testlauf mit Darksiders soweit durch, die Kiste aber immernoch munter am laden war wollte ich dennoch so langsam feierabend machen und fand es sehr positiv das sie im Standby Zustand weiterhin die Daten saugt und dies auch in der Standby LED signalisiert. (leuchtet dann orange statt rot) Damit konnte ich am nächsten Tag den Probelauf mit Zelda starten.

Ja Zelda....na sagen wir mal es gehört ebenfalls in die Kategorie "Kindgerecht" und ist somit definitiv ebenfalls Geschmackssache.
Die Grafik ist doch sehr einfach gehalten, eine Sprachausgabe in dem Sinne nicht existent, da na sagen wir mal Pokemon like (Verständigung läuft über Textausgaben) aber es verfügt auch neben Jump & Run Einlagen auch über Kampf- und Schleicheinlagen. Interessant ist allerdings die Möglichkeit mit dem Tablet Controller auch ohne den TV spielen zu können.
Sonderlich weit bin ich da aber noch nicht.

Abseits des Spiele Einsatzes weiss der Controller aber auch zu gefallen.
So besitzt dieser auch einen Eingabestift, welcher z.B. die Bedienung der Bildschirmtastatur und vor allem des integrierten Browsers deutlich erleichtert.
Man trifft z.B. die Links auf Websites mit dem Stift einfach deutlich besser.

Zum Schluss nochmal zum WLAN....
Ja das WLAN ist wirklich eine Geschichte für sich. So gelang es mir zwar anfänglich relativ problemlos die Konsole beim Router anzumelden, allerdings traten später immer mal wieder Verbindungsprobleme auf und bei langen Downloads neigte die Konsole bei intensiver Nutzung gern mal zu Abstürzen. Diese sind inzwischen weitestgehend verschwunden, da ich mir wegen der WLAN Verbindungsprobleme einen LAN Adapter zugelegt habe.

Fazit
Trotz aller Probleme bekam ich letztendlich weitestgehend dennoch das was ich erwartet hatte.
Die begrenzte Leistung erlaubt bei der Grafik keine allso großen Sprünge aber der Tablet Controller kann bei der Bedienung dennoch eine schöne Erweiterung sein.
Weniger schön empfand ich hingegen die WLAN Probleme und den etwas eigensinnigen Lieferumfang, denn ein LAN Anschluss gehört in meinen Augen zur Grundausstattung und ein Video Kabel hätte sicherlich auch nicht geschadet. Dem gegenüber stehen allerdings die Ladestation des Controllers, die zusätzlichen Ständer für die Konsole und den Controller, sowie die Sensor Bar für zusätzliche Wii Controller.
In dem Zusammenhang bin ich allerdings auch der Meinung das sich die Basis Version der Wii U nicht wirklich lohnt. Zum einen besitzt sie lediglich 8 GB Speicherplatz und zum anderen fehlen ihr offenbar die Ständer, die Ladeschale un die Sensor Leiste, was deren Möglichkeiten deutlich einschränken dürfte.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.04.2014, 04:31

Nachdem ich jetzt einige Zeit mit der Konsole rumprobieren konnte möchte ich noch eine Kleinigkeit ergänzen.
Für die Fans von Spielen der alten Nintendo Konsolen könnte sie auch interessant sein denn der integrierte Shop bietet auch angepasste Versionen von diversen NES, Super Nintendo und inzwischen auch Game Boy Advance Spielen an die preislich in einem Bereich von ca. 5-10 € das Stück liegen. Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas dabei.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: AW: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spiele

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 15.04.2014, 09:45

Das ist cool. Da würde ich mir tatsächlich eine Wii U kaufen.
Allein für Secret of Mana oder SMB 3 zu spielen ;-)
Hauptsache ich kann Bayonetta 2 zocken.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 15.04.2014, 10:33

Die SNES Spiele gab es schon im Wii Store, allerdings muss man dafür an der Wii noch einen Classic Controller kaufen.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von sompe » 15.04.2014, 14:17

@Soulprayer
Die NES Version von Super Mario Bros. 3 ist dabei und kostet 4,99€. Secret of Mana konnte ich leider nicht finden.
hier mal die Auswahl an Spielen die ich auf Nintendos Seite finden konnte: http://www.nintendo.de/Suche-/Suche-299 ... ualconsole

@Doc Chaos
Das scheint bei der Wii U auch mit dem normalen Controller zu funktionieren.
http://www.nintendo.de/Wii-U/Inhalte-zu ... 51913.html

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 15.04.2014, 14:37

Jupp, der Tablet Controller hat auch genug Knöpfe dafür, das hatten die WiiMotes nicht.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Wii U, ein kleiner Erfahrungsbericht eines PC Spielers

Ungelesener Beitrag von sompe » 27.10.2014, 08:18

Für diejenigen die an Bayonetta 2 interessiert sind.
Aktuell wird es für 29,99€ angeboten wenn man den ersten Teil zuvor aus dem eShop erworben habe.
http://www.nintendo.de/Spiele/Wii-U/Bay ... 65382.html
http://www.nintendo.de/Spiele/Wii-U/Bay ... 24370.html

Antworten