Home --> Artikel --> Prozessoren
Anzeige


28.09.2012 | von Marc Kaiser

Intel Core i5-3470 & Core i5-3550

Zwei 'normale' Ivy Bridge CPUs für unter 200 Euro

HerstellerIntel
Preisca. 175 EUR

Seit der Vorstellung der neuen Ivy Bridge Prozessoren aus der 22-Nanometer-Fertigung ist nun einige Zeit vergangen. Mangels Konkurrenz sinken die Preise aber weniger stark, als sich manch potenzieller Käufer es sich wünschen würde. Daher steht die Frage im Raum, was die günstigen Intel CPUs für den Sockel LGA1155 leisten können. Zu diesem Zweck treten heute zwei nahezu gleichwertige Modelle gegeneinander an: Core i5-3470 und Core i5-3550.


Intel Core i5-3470 und Core i5-3550 (Anklicken zum Vergrößern!)

Beide Prozessoren besitzen eine TDP von 77 Watt und die HD2500 Grafik ist integriert. Preislich trennen sie gerade einmal knapp zehn Euro bzw. 100 Megahertz Taktfrequenz. Hyper-Threading unterstützen beide CPUs nicht, der Multiplikator ist ebenfalls nicht offen (zum einfachen Übertakten). Im Gegensatz zu den schnelleren "K"-CPUs wird dafür Intel Virtualization Technology for Directed I/O, Intel Trusted Execution Technology und vPro unterstützt.
Auf der Oberseite sind keine Unterschiede erkennbar, wohl aber anhand der Unterseite der CPUs.


Intel Core i5-3470 (li.) und Core i5-3550 (re.) (Anklicken zum Vergrößern!)

Was die CPUs im Detail leisten, klärt Hartware.net auf den nächsten Seiten.

Für unsere Tests haben wir übergreifend folgende Komponenten verwendet:

Testsystem Zum Vergleich der Leistungsfähigkeit wurden die folgenden CPUs eingesetzt:

Core i7 LGA2011
  • CPUs:
    Intel Core i7-3960X (3,30 GHz)
    Intel Core i7-3930K (3,20 GHz)
  • Mainboard: ASUS Rampage IV Formula
  • RAM: 4x 4 GByte G.Skill RipJawsZ DDR3 @1600-9-9-9-24
Core i3/i5/i7 LGA1155
  • CPUs:
    Intel Core i7-3770K (3,5 GHz)
    Intel Core i7-2700K (3,5 GHz)
    Intel Core i7-2600K (3,4 GHz)
    Intel Core i5-2500K (3,3 GHz)
  • Mainboard: ASUS Maximus IV Extreme
  • RAM: 2x 4 GByte ADATA XPG Gaming Series DDR3 @1866-9-11-9-27
Core i3/i5/i7 LGA1155
  • CPUs:
    Intel Core i5-3550 (3,3 GHz)
    Intel Core i5-3470 (3,2 GHz)
  • Mainboard: Maximus V Extreme
  • RAM: 2x 4 GByte ADATA XPG Gaming Series DDR3 @1866-9-11-9-27
AMD Bulldozer / Phenom AM3+
  • CPUs:
    AMD FX-8120 (3,1 GHz)
    AMD FX-8150 (3,6 GHz)
    AMD Phenom II X6 1090T (3,20 GHz)
  • Mainboard: ASUS Crosshair V Formula
  • RAM: 2x 4 GByte ADATA XPG Gaming Series DDR3 @1866-9-11-9-27
AMD Llano FM1
  • APUs:
    AMD A6-3650 APU (2,6 GHz)
    AMD A8-3870K APU (3,0 GHz)
  • Mainboard: ASUS F1A75-V PRO
  • RAM: 2x 4 GByte ADATA XPG Gaming Series DDR3 @1866-9-11-9-27

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: Intel Core i5-3470 & Core i5-3550
Seite 2: Intel Core i5-3550
Seite 3: Intel Core i5-3470
Seite 4: Stromverbrauch
Seite 5: Benchmarks: SiSoft Sandra 2012
Seite 6: Benchmarks: 3DMark 11 & PCMark 7
Seite 7: Benchmarks: Grafik, Video, Komprimierung
Seite 8: Benchmarks: Spiele
Seite 9: Benchmarks mit iGPU
Seite 10: Fazit

Weitere Artikel in "Prozessoren"

23.01.2014 - AMD A10-7850K Black Edition
Kaveri: Die neue APU-Generation mit Fokus auf Grafik & Gaming

24.12.2013 - AMD APU-Gaming in der Praxis
Spielen ohne Grafikkarte, aber mit A10-6800K & -6700

06.11.2013 - Intel Core i5-4570
Günstigste 4-Kern--CPU der Haswell-Generation

24.10.2013 - Intel Core i7-4960X & i7-4820K
Ivy Bridge E: Wiederbelebung des Sockel 2011

01.06.2013 - Haswell: Intel Core i7-4770K
Das Topmodell der vierten Core CPU-Generation von Intel

Community Login








Aktuell im Forum



Was sind das für
grüne Links?


Partner von




Anzeige