Home --> Artikel --> Multimedia
Anzeige


05.02.2016 | von André Westphal

Wavemaster Cube Mini

2.0-Bluetooth-Lautsprecher mit Flexibilität für ca. 100 Euro

HerstellerWavemaster
Preisca. 100 EUR

Wavemaster hat uns in der Vergangenheit bereits mit den Mobi, dem Mobi-2 und dem Stax 2.1 überzeugt, so dass es schon lange überfällig ist, dass wir bei einem aktuellen Lautsprecher-Set des Herstellers reinhören. Hier bieten sich die Cube Mini geradezu an, denn ihre Flexibilität macht sie schließlich nicht nur als PC-, sondern auch als Smartphone- und Tablet-Anlaufstelle tauglich. So lassen sich Zuspielquellen entweder drahtlos über Bluetooth 2.1 (A2DP) oder aber via 3,5-mm- bzw. Cinch-Buchse ankoppeln. Die Stereo-Lautsprecher decken einen Frequenzbereich von 45 bis 22.000 Hz ab und arbeiten mit zweimal 18 Watt, also 36 Watt Gesamtleistung.
Dank der kompakten Maße von 150x209x180 mm sind die Lautsprecher auch bei wenig Platz durchaus einsetzbar. Ein Verstärker ist direkt in den rechten Lautsprecher integriert, der folglich kabelgebunden mit seinem linken Pendant verbunden werden muss. Betrieben wird das Set der Wavemaster Cube Mini ausschließlich über Netzstrom – auch in diesem Fall findet sich der Eingang dafür an der rechten Box.


Wavemaster Cube Mini (Anklicken zum Vergrößern!)

Laut Wavemaster lassen sich, verzichtet man auf die drahtlose Verbindung per Bluetooth, an den beiden Line-1-Eingängen für Links und Rechts Geräte mit hohem Signalpegel anschließen. Dazu zählen laut Hersteller z. B. PCs oder stationäre Hi-Fi-Komponenten. Über den Line-2-Port sollen sich dann Gadgets mit niedrigem Signalpegel wie MP3-Player oder Smartphones verbinden. Wer allerdings sein Smartphone kabelgebunden anschließt, der macht etwas falsch: Hier bietet sich eben die drahtlose Audioübertragung via Bluetooth an. Die Ports direkt an der Box behalten dennoch ihren Sinn, denn auf diese Weise kann man beispielsweise die Lautsprecher kabelgebunden an den PC-ankoppeln und trotzdem auch Verbindung übers Smartphone aufnehmen. Im Grunde macht die Koexistenz der beiden Verbindungsmöglichkeiten es dem Anwender leichter.

Wer die Lautsprecher gerne für sein Fernseher benutzen möchte, um die internen Lautsprecher gegen sein Stereo-Set zu tauschen, kann das auch gerne tun. Da sich über Line 1, Line 2 und Bluetooth sogar theoretisch drei Zuspielquellen verbinden lassen, könnte das Set somit auch als zentrales Kit fürs Wohnzimmer dienen. Entsprechende Kabel liegen im Lieferumfang bereits bei.

Für unseren Test stellen wir euch nun zuerst Design und Verarbeitung sowie den Lieferumfang genauer vor. Dabei besprechen wir die Stärken und Schwächen des Designs und klären, was uns besonders aufgefallen ist. Anschließend geht es ans Eingemachte und wir testen zuerst, wie sich die Wavemaster Cube Mini bei der Film- und Musikwiedergabe schlagen. Anschließend wird gezockt und Eindrücke übers Gaming gesammelt, bevor wir im Fazit klären, für welche Zielgruppe sich diese Stereo-Lautsprecher unserer Meinung nach am Besten eignen.

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: Wavemaster Cube Mini
Seite 2: Ausstattung & Verarbeitung
Seite 3: Film- & Musikwiedergabe
Seite 4: Leistung beim Gaming
Seite 5: Fazit

Weitere Artikel in "Multimedia"

09.12.2015 - PowerColor Devil HDX
7.1 Surround Sound PCIe-Karte für ca. 110 Euro

30.11.2015 - Noontec Zoro II Wireless
Bluetooth-Headset mit Allround-Qualitäten für ca. 145 Euro

26.11.2015 - Arctic P604 Wireless
Bluetooth-Headset mit Bass-Betonung für unter 40 Euro


Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com