Home --> Artikel --> Grafik
Anzeige


05.11.2006 | von Frank Schräer

ATI Radeon X1950 XTX

HerstellerAMD
Preisca. 400 EUR

Ende August hat ATI - seit kurzem zu AMD gehörend - mit der Radeon X1950 XTX Grafikkarte sein neues Flaggschiff vorgestellt. Im Vergleich zum Anfang des Jahres eingeführten Vorgängermodell, der Radeon X1900 XTX mit dem R580 Grafikchip, wurde dabei nicht viel verändert. Der Grafikchip erhielt lediglich ein "Plus-Zeichen" (R580+), weil die neue Version nun auch GDDR4 SDRAM unterstützt. Diese Speicherart erlaubt höhere Zugriffsgeschwindigkeiten bei gleichzeitig geringerer Stromaufnahme als das bisher im High-End Bereich gängige GDDR3 SDRAM. Dadurch konnte die Radeon X1950 XTX im Vergleich zur X1900 XTX mit einem höheren Speichertakt versehen werden. Außerdem hat die Grafikkarte einen neuen Kühler bekommen.


ATI Radeon X1950 XTX (Anklicken zum Vergrößern!)

Die Spezifikationen der ATI Radeon X1950 XTX im Vergleich mit dem Vorgängermodell von AMD und ATI sowie einigen Konkurrenzmodellen von nVidia sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte nVidia GeForce ATI Radeon
7950
GT
7900
GTX
7950
GX2
X1950
XTX
X1900
XTX
X1900
XT
Grafikchip G71 G71 2x G71 R580+ R580 R580
Transistoren 278 Mio. 278 Mio. 2x 278 Mio. 384 Mio. 384 Mio. 384 Mio.
Chiptakt 550 MHz 650 MHz 500 MHz 650 MHz 650 MHz 625 MHz
Speichertakt 700 MHz 800 MHz 600 MHz 1000 MHz 775 MHz 725 MHz
Rendering Pipes 24 24 2x 24 16 16 16
Pixel Shader 24 24 2x 24 48 48 48
Vertex Shader 8 8 2x 8 8 8 8
RAM-Schnittstelle 256bit 256bit 2x 256bit 256bit 256bit 256bit
Speicher 512MB 512MB 2x 512MB 512MB 512MB 256/512MB
Shader Model 3.0 3.0 3.0 3.0 3.0 3.0
Dual-VGA SLI SLI SLI CrossFire CrossFire CrossFire
Preis ca. € 260 € 380 € 480 € 400 € 360 € 240/320

Die Tabelle macht deutlich, dass sich Radeon X1950 XTX und X1900 XTX lediglich beim Speichertakt unterscheiden. Beim neuen Modell liegt er bei enormen 1000 MHz. Davon dürfte die Leistungsfähigkeit der neuen Grafikkarte insbesondere bei hohen Auflösungen und hoher Bildqualität mit Kantenglättung und anisotroper Filterung profitieren, weil in diesen Fällen hohe Datenmengen anfallen, die in den Grafikspeicher geschrieben und wieder herausgeholt werden müssen.

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: ATI Radeon X1950 XTX
Seite 2: Die Grafikkarte
Seite 3: Treiber, Temperaturen & Overclocking
Seite 4: Test-Setup
Seite 5: 3DMark05
Seite 6: 3DMark06
Seite 7: F.E.A.R.
Seite 8: Quake 4
Seite 9: Serious Sam 2
Seite 10: X³: Reunion
Seite 11: Fazit

Weitere Artikel in "Grafik"

27.07.2015 - Inno3D iChill GTX 980Ti X3 Ultra
Stark übertaktete, aber semi-passive GeForce GTX 980 Ti

22.06.2015 - ASUS ROG Poseidon GTX 980
High-End Grafikkarte mit Dual-Kühler für Luft & Wasser

08.06.2015 - EVGA GTX 980 Ti Superclocked+ ACX 2.0+
Hohe Leistung & leiser Kühler für 780 Euro

20.04.2015 - Zotac GTX 970 AMP! Extreme Core
Stark übertaktete GeForce GTX 970 mit drei leisen Lüftern

26.01.2015 - ASUS Strix GeForce GTX 970
Übertaktete GTX 970 mit zwei Lüftern, die Idle abschalten

Meinungen und/oder Fragen zu diesem Artikel? Kommentare im Hartwareforum!

Community Login








Aktuell im Forum

Umfrage

29.07. - 12.08.2015:
"Windows 10: Wann steigt ihr um?"

Heute noch!
In den nächsten Tagen
In den nächsten Wochen
Dieses Jahr bestimmt
Ich warte erstmal ab
Ich bleibe bei Win 7/8
Windows? Brauch ich nicht
Weiß nicht

Archiv


Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com