Gigabyte BX2000 BX Test

Lange hat sich nix entscheidendes auf dem Mainboardsektor getan. Es wurden geringfügige

Anzeige
Modifikationen und Designveränderungen in Revisionen 2.0 herausgebracht, aber keine richtig
neue Innovation. Der Boardhersteller Gigabyte
versucht diesen "Trend" mit dem neuen BX2000 Board zu brechen. Die Neuheit
auf dem Board ist das auf der CeBIT99 vorgestellte Dualbios. Der Sinn davon ist ganz
simpel: Fällt das eine Bios aus, springt das andere sofort ein. Doch mal ehrlich, wann fällt
denn schon mal ein Bios aus??? Beim Normalanwender eher unreell, für einen störungfreien
Serverbetrieb durchaus denkbar. Der Ansicht ist auch unser Meister-Mainboard Tester Anand Shimpi
von AnandTech. Er hat das Board geprüft
und für die vermeintlich neue Innovation keine Bestnote verteilt. Die restliche Ausstattung
ist beinahe schon Standard. Der 440BX Chipsatz verwaltet 1 AGP-, 5 PCI- und 2 ISA-Slots. An FSBs
ist alles zwischen 66 und 133 MHz drin. Eingestellt wird das Board über einen Dipswitch.
Positiv wurde das Layout des Boards bewertet. Schwierigkeiten bereiteten ihm aber 256 MB SDRAMs, da
streikte es zuweilen. Alles in allem also doch nicht die technische Neuerung, die einen Mehrpreis
unbedingt wert ist.
Mehr dazu jedoch im Test
von AnandTech!

(Visited 2 times, 1 visits today)

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.