Weitere Grafikkartentests

Ihr habt sicherlich langsam genug davon gesehen, deshalb hier nur in aller Kürze ein paar Kommentare zu ein paar aktuellen Reviews neuer Grafikkarten.

Anzeige
iXBT Hardware hat die Leadtek WinFast 3D S320V unter die Lupe genommen, eine Karte mit nVidia Vanta Grafikchip. Diese Low-Cost-Lösung von nVidia ist dem Spieler
nicht anzuraten, da sie noch nicht einmal Riva TNT Performance liefern kann.
Armin von FullOn3D hat die Asus AGP-V3800 Ultra Deluxe getestet, seinen
Artikel aber noch Preview genannt, da ihn diese TNT2 Ultra Karte ohne Box und Handbuch sowie mit Beta-Treibern erreichte. Neben der gewohnt hervorragenden Leistung des Grafikchips hebt Armin die 3DNow!-Implementation des OpenGL ICD von nVidia hervor.
Bei AnandTech finden wir gleich zwei Reviews von TNT2 Ultra Grafikkarten. Dabei machte die Guillemot Maxi Gamer Xentor 32 gar keinen guten Eindruck, da sie ungewöhnlich instabil war. So konnte bspw. kein zuverlässiges Ergebnis in den OpenGL-Tests erzielt werden. Hier muß Guillemot noch nachbessern.
Ganz anders dagegen die Hercules Dynamite TNT2 Ultra, die darüberhinaus noch höher getaktet ist als ihr Mitbewerber.
Die bereits hohen 175 MHz Chiptakt und 200 MHz RAM-Takt konnten sogar problemlos auf Dauer auf 190/220 MHz erhöht werden. Schon mit den Standard 175/200 MHz ist sie die schnellste TNT2 Ultra Karte, die man kaufen kann. Anand ist auf jeden Fall trotz des etwas höheren Preises ganz angetan.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.