Wieder neuer MP3-Player

Es gibt ein neues Gesicht, was zukünftig beim MP3 Wettbewerb

Anzeige
mitmischt. Die Rede ist von dem Konzernriesen
Daewoo.
Dieser Konzern hat nun auch einen MP3-Player der 2. Generation
auf den Markt geworfen, den MPIO. Unsere russischen
Kollegen von den iXBT-Labs
haben sich das Gerät mal angeschaut und schon mal probegehört.
Der Player ist reichlich ausgestattet, da wären zwar eher wenige
32 MB Speicher, ein Mikrophon, eine Aufnahmefunktion, ein FM-Tuner,
Gürtelklipp und optional eine Videoerweiterung, mit der
bis zu 100 Bilder aufgenommen werden können. Das Gerät fungiert
dann als eine Art Digital Kamera. Überzeugen
konnte er mit der Aufnahmefunktion, dadurch wird der Player mit dem
Mikrophon zu einem komfortablen digitalen Diktiergerät. Auch
das graphische Display hatte es den Jungs angetan. Hier werden nicht
nur die Titel der MP3 Tracks angezeigt, sondern auch die Einträge
des integrierten elektronischen Telefonbuchs. Software ist
selbstverfreilich auch jede Menge dabei, alles was man halt braucht.
Interessant ist die Datenübertragung, sie erfolgt im Gegensatz
zu den Konkurrenten via Parallelportkabel. Dadurch ist die
Übertragung der Daten um einiges schneller. Bei den iXBT-Labs
ist man der Meinung, daß Daewoo mit diesem Gerät ein guter
Einstieg in den MP3 Markt gelingen wird. Der Player hatte zwar noch
ein paar kleine Tücken, was aber daran liegen kann, das es sich
bei dem Testgerät um ein Vorserienmodell handelte.
Mehr dazu jedoch in dem

ausführlichen Review
von den iXBT-Labs!

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.