Erste Kupfer-K7 mit 900 MHz

Wie heißt es immer so schön… aus „gut unterrichteten Kreisen“ haben wir erfahren, dass in AMD’s Halbleiterwerk Fab30 in Dresden heute die ersten Kupfer-Athlons „vom Band gelaufen“ sind, sprich: heute war der erste

Anzeige
„Chip-Out“. Und diese CPUs laufen mit 900 MHz! Da es sich dabei auch noch um eines der ersten Lose handelt, kann man noch von einer Menge Spielraum ausgehen.
Neulich haben wir von den möglichen Produktionsmengen berichtet und dabei wohl etwas zu hoch gegriffen. Bestenfalls ist im Moment eine Zahl von 2000 Wafern pro Woche realistisch. Außerdem muß man bei der Prozessorherstellung von einer wesentlich niedrigeren Ausbeute als bei der RAM-Produktion ausgehen, da es bei Speichern viel einfacher ist, verschiedene
Bereiche redundant zu konzipieren, wodurch fehlerhafte Stellen u.U. umgangen werden können. Bei CPUs ist dies fast unmöglich. Die Ausbeute bei CPUs liegt daher meist zwischen 20 und 40% und nicht bei 95%, wie von uns utopischerweise zunächst angenommen.
Wie auch immer, heute war der erste Chip-Out und die Ausbeute (das bestgehütete Geheimnis jeder Fab) lag deutlich höher als erwartet, wie uns berichtet wurde. Die Chips sind anscheinend mit dem Flieger nach Amerika zum Ausmessen, zusammen mit diversen Leuten mit zufriedenen Gesichtern… 😉

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.