Mainboard-Flut

In den letzten Tagen haben wieder viele Mainboardhersteller ihre Produkte vorgestellt, speziell die Jungs von iXBT-Labs haben da wieder ihre Finger im Spiel gehabt. Also schnallt euch an und los geht´s im Rausch der Mainboards:

Anzeige

Soyo:

Sockel370:
SY-7ICAD: i820, ATX, SDRAM (1.Quartal)
SY-7VPA 266: VIA PX266, ATX, PC266 Support (2.Quartal, obwohl der PX266 erst im 3.Quarrtal erscheinen soll?)
SY-7VCA: VIA Apollo Pro133A, ATX (1.Quartal)
SY-7ISA / SY-7ISM: Solano, ATX/MicroATX (3.Quartal)
SY-7SWM: SiS630, MicroATX (1.Quartal)

Slot A:
SY-K7VKA 266: KX266, ATX, PC266 Support (3.Quartal)
SY-K7VIA: KX133, ATX (1.Quartal)
SY-K7AIA: Irongate, ATX, 3 DIMM, 5 PCI, 2 ISA, 1 AGP 1x/2x Port(bereits vorgestellt)

DFI:

Sockel370 (mit FC-PGA Pentium III Support):
DFI CA61: ATX, VIA Apollo PRO 133, 3 DIMM, 4 PCI, 3 ISA, 1 AGP Slot, ATA66
DFI CB61: ATX, BX Chipsatz, 3 DIMM, 4 PCI, 3 ISA, 1 AGP Slot

Iwill:

VD133 Apollo Pro133A Familie bekommt Zuwachs: VD133 Gold mit SCSI on board und VD133 Pro mit IDE RAID.
DCA200-N: Slot2, i840 mit LAN-Anschluß on board
DCB133: Dual Slot1, i840 mit Ultra3 SCSI on board
DCC133: Dual Socket 370, i840
WO133: Solano mit IDE RAID on board (2.Quartal)
VK200: Slot A, ATX
VKII: Sockel A, ATX
Gerade die Iwill-Boards gefallen mir recht ordentlich. Vor allem mit dem Gedanken von IDE-Raid on board kann ich mich anfreunden. So spart man sich die etwa 350DM teure IDE-Raid Karte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.