Pentium III wird knapp !!!

Wie The Register berichtet, hat intel seinen Distributoren überall auf der Welt mitgeteilt, dass sie ihnen im Februar keine Pentium III Prozessoren mehr liefern können! So zumindest die Aussagen eines europäischen und eines amerikanischen Händlers gegenüber The Register.

Anzeige
Wir können dies bestätigen, da wir "aus gut unterrichteten Kreisen"
erfahren haben, dass auch der deutsche Großhändler Actebis bis Ende
Februar keine Pentium III CPUs mehr von intel bekommen kann.
Der Grund für diese Verknappung ist zur Zeit noch unbekannt, aber
dass intel auf diese Weise seine neuen Pentium III im flip-chip Format
(FC-PGA) in den Markt drücken will, ist schwer vorstellbar. Die
Electronic Buyers‘ News berichtet nämlich, dass sich die 550 MHz flip-chip Variante des P3 bis Ende Februar verzögern wird, da ein Fehler im Aufbau des Chip-Gehäuses gefunden wurde.
Dies wiederum widerspricht den Angeboten von einigen Händlern, die wir
im Rahmen unseres gestrigen Preisvergleichs besucht haben. Dort wird
nämlich der Pentium III FC-PGA zum Teil schon in Taktfrequenzen bis zu 750 MHz
angeboten! Die Lieferbarkeit ist allerdings eine andere Sache…
Aber auch intel scheint die höher getakteten flip-chip Modelle in
Kürze einführen zu wollen. Wenn man sich mal den Quellcode dieser
Webseite bei intel mit den Bestellnummern aller Pentium III Prozessoren genau ansieht, findet man dort bereits die FC-PGA Modelle mit 600, 650, 667, 700, 733 und 750 MHz (mal mit 100, mal 133 MHz FSB). Wohlgemerkt,
nur im Quellcode der Seite! Der Entwickler hat eben vorgesorgt und
braucht nur noch die Kommentare entfernen, um diese Chips auch
anzuzeigen.
Tja, wer profitiert nun von dieser ganzen Geschichte? Rennen die Kunden
jetzt den Händlern die Bude ein, um sich noch ein paar Pentium III
zu sichern? Werden die Anbieter nun mehr AMD Athlon Systeme verkaufen,
weil sie keine P3s mehr haben? Meine Kristallkugel ist mir gerade
abhanden gekommen, deshalb kann ich euch leider keine Antwort geben. 😉
Eins scheint jedoch sicher: AMD hat zur Zeit keine Nachschubprobleme mit den Athlons und kann alle Besteller beliefern!

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.