Gerüchte um NV15/20

Das Register

Anzeige
weiß heute Interessantes über
NVidias
kommende Chips, den NV15 und NV20 zu berichten. Der NV15
wird eine 256bit T&L-Rendering Engine haben und mit 135
MHz Core- und 333 MHz Speichertakt laufen. Bis zu 128 MB RAM kann
er ansteuern. Hinzu zu T&L kommt auch ein neues Hardwarefeature,
genannt „Clipping“. Gefertigt wird der NV15 in 0.18µ
und soll laut den Angaben von NVidia bis zu dreimal schneller sein
als die aktuellen Geforces, speziell bei Multitexture- und T&L-
Anwendungen, sein. Bei allen anderen (3D-) Anwendungen ist er bei
gleichem Takt einer GeForce auch schon schneller als eine solche.
Zum NV20 wurde noch nicht sehr viel verraten. Die Architektur soll mit
mehr als 20 Mio. Transistoren sehr kompliziert sein. Kommen
soll der NV20 ca. 6 Monate nach dem NV15, irgendwann Ende 2000.
Sein Haupteinsatzgebiet sollen eher high-end Systeme werden, wie
sie von Powergamern und Grafikprofis genutzt werden. Ich schätze
mal, dass sich auch dementsprechend der Preis verhalten wird. Warten
wirs mal ab, noch haben wir ja etwas Zeit, nech ;).
Mehr Lesefutter gibts in dem

Bericht
des Registers.

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.