HP Notebooks u.a. mit K6-2+

Wie CNET News.com berichtet, wird Hewlett-Packard nächste Woche zwei neue Notebook-Modelle vorstellen, eines davon mit AMD K6-2+ Prozessor. Der HP Pavilion 3215 mit K6-2+ soll dabei nur $1099 (ca. 2200 DM) kosten. Taktfrequenzen wurden leider nicht genannt. Das andere Modell, Pavilion 3295, wird einen 600-MHz Pentium III beinhalten und soll für etwa $2500 (ca. 5100 DM) über den Ladentisch gehen.

Anzeige
In der darauffolgenden Woche dann soll das OmniBook 6000 vorgestellt werden. Der Nachfolger des OmniBook 4150 wird eines der ersten Notebooks mit dem neuen intel Pentium
III 700 MHz sein. Das Top-Modell wird mit 128 MB RAM, 18GB
Festplatte, 15,1" Display, 6x DVD-Laufwerk und wahlweise Win95
oder Win2000 ausgeliefert. Dabei soll es nur knapp 2,3 kg
wiegen und weniger als 10.000 DM kosten.
Hewlett-Packard war bisher nicht sonderlich erfolgreich auf dem
Notebook-Markt, im Gegensatz zu den Desktop-PCs und Servern, wo HP
deutlich höhere Verkaufszahlen aufweisen kann. In den letzten
drei Jahren hat HP aber seine Strukturen im Laptop-Bereich etwas
umorganisiert und sich günstige Preise auf die Fahne geschrieben.
So stieg der Marktanteil bei den Notebooks ständig an. Bisher
lag man aber immer noch recht deutlich hinter den großen vier –
Dell, Compaq, IBM und Toshiba. Dies soll sich mit den Neuankündigungen
nun ändern.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.