Neues Gamefeeling…

Kommende Spiele werden im Bereich der Grafik immer realistischer.

Anzeige
Doch wie sieht es mit der Interaktion von Spielen aus?
Oft genug hinkt die Steuerungsquelle, sei es nun die Maus,
der Joystick oder die Tastatur, in punkto Realismus
stark hinterher. Selbst die Force-Feedback Controller
geben eben nicht das Feeling wieder, was man am Bildschirm
verfolgen kann, oder zumindest nicht so, wie man es sich
erhofft. Welcher Gamer wünscht sich nicht, das Fahrwerk
mit einem kurzen Sprachbefehl ausfahren zu können, oder
die Waffen wechseln zu können, ohne die Finger von der
Steuereinheit nehmen zu müssen.

Nun, dem kann ja nun abgeholfen werden. Microsoft will nun
ein solches System auf den Markt bringen, welches die oben
beschriebenen Möglichkeiten eröffnet sowie leicht zu installieren
ist und zu dem noch wenig kostet. SideWinder Game Voice
heißt das Zaubergerät, zu haben ab Oktober für einen Preis
von ca. 100,- DM, welches den Teilnehmern in einem Multiplayer-Game
erlaubt, via voice über Internet zu kommunizieren. Okay, das
alleine haut einen noch nicht vom Hocker, doch jetzt kommt es:
die Fähigkeit, per Sprache einzelne Befehlssequenzen ausführen
zu lassen. Das ist quasi so, als ob man einen Co-Piloten
dabei hätte.

Angeschlossen wird der Game Voice per USB und schon kann es
laut Microsoft sofort in jedem Spiel losgehen. Einzigstes
Manko an der Sache ist die Hardware Anforderung. Alles
unter einem Pentium II 233MHz (okay, wer hat das heute noch)
kann man getrost vergessen.

Quelle: MercuryCenter

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.