„Geld zurück!“ bei Epox i820

Dies habe ich gerade exklusiv von der Marketing-Firma von

Anzeige
Epox erfahren:
Wer ein Epox Motherboard mit intel i820 Chipsatz und dem fehlerhaften MTH (Memory Translator Hub für den Einsatz von SDRAM statt Rambus) besitzt, kann dieses nun an seinen Händler zurückgeben und bekommt sein Geld zurück! Auch die Versandkosten werden von
Epox übernommen, man darf also das Päckchen "unfrei"
an seinen Händler schicken. Der Händler erhält seine
Unkosten übrigens auch von Epox erstattet.
Die entsprechende Pressemitteilung von Epox wird demnächst
erscheinen…

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.