Iwill streicht DDR-Boards

Geänderte Roadmap sieht noch zwei Mainboards für DDR SDRAM vor

Wie Digit-Life berichtet, hat Iwill seine interne Roadmap geändert. Das wäre ja allein noch keine News wert, aber da Iwill eines der ersten Motherboards für DDR SDRAM auf den Markt bringen wollte, also ganz vorn dabei war, steht zu befürchten, dass andere Mainboard-Hersteller eventuell nachziehen werden. Aber der Reihe nach…

Anzeige
Von Iwill wird es demnach (vorerst) nur noch zwei Motherboards für DDR SDRAM geben:

das KA266-R mit ALiMAGiK 1 Chipsatz für AMD Sockel-A Prozessoren und
das DVD266-R Dual-Sockel370 Board mit VIA Pro266 Chipsatz für Intel FC-PGA CPUs (mit 4 DDR DIMM Sockeln für bis zu 4 GB RAM, ATA/100 IDE RAID etc.)

Das IA266-R Pentium III/Celeron Mainboard mit ALi Aladdin Pro 5 Chipsatz und das IV266-R mit VIA Pro266 sind also von der Roadmap gestrichen worden. Ebenso fehlen jetzt Sockel-A Motherboards mit dem AMD-760MP Chipset (DKD 266-SN, für Dual Athlon) und Lösungen mit dem VIA KT266 Chipsatz.
Die Erklärung von Iwill: Der Markt und seine Kunden sind ihrer Ansicht nach nicht bereit für diese Boards. Man würde also nicht genug Abnehmer finden.
Auch bemerkenswert ist, dass Iwill keine Mainboards mit den Chipsätzen von SiS und nVidia (Crush) plant. Nach Angaben von Iwill werden diese zu spät auf den Markt kommen. Außerdem müssen Features und Zuverlässigkeit noch in Frage gestellt werden, deshalb hat Iwill von diesen Abstand genommen.

Quelle: Digit-Life

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.