Mainboard+DDR-RAM Bundle von Asus

580DM für 128MB DDR-RAM + Mainboard

Wer sich ein System mit DDR-RAM zusammenstellen möchte, wird über den hohen Preis für den Speicher mit Sicherheit erstaunt sein. Beteuerten nicht alle Hersteller, dass der Speicher nur 10% teurer sein würde als SDRAM? Wurde nicht berichtet, dass nur der letzte Produktionsschritt über die Frage entscheidet: „SD- oder DDR-RAM“?. Es gibt zwei mögliche Erklärungen für den hohen Preis:

Anzeige
1. Angesichts der Tatsache, dass SDRAM-Speicherchips unter den Herstellungskosten verkauft werden müssen, könnten sich die Hersteller überlegt haben, die Verluste mit teuren DDR-RAM-Chips auszugleichen. Geht man von einem Mehrpreis von 10% bei der Herstellung aus, dann kosten 128MB in der Herstellung rund 120DM. 170DM weniger, als man derzeit im Laden bezahlt – eine schöne Gewinnspanne…

2. Der Speicher macht mehr Probleme bei der Produktion als zuerst angenommen. Dafür spricht, dass einer der Hauptverfechter des DDR-RAM-Standards, Micron, über seine Tochterfirma Crucial ausschließlich PC1600er Module liefert. Während PC2100er DDR-RAM nicht geliefert werden kann, hat man mit SDRAM, welcher auch bei 150MHz noch mit CL2 läuft, keine Probleme.

Was auch immer der Grund für die hohen Preise sein mag, Via sind sie ein Dorn im Auge. Daher kündigte man an, in Zusammenarbeit mit dem Speicherproduzenten Nanya in Zukunft Bundles aus Chipsatz und 128MB DDR-RAM für $99 anzubieten. Ähnliches macht Intel schon beim Pentium 4. Diesem liegen 128MB RDRAM von Samsung bei.

Von Asus kommt nun das erste Mainboard, dem selbiger Speicher beiliegt. Erste Exemplare des CUV266 tauchten in Japan auf. Das CUV266 ist ein Sockel370-Mainboard mit 3 Speicherslots für PC1600 und PC2100, 5x PCI, 1x AGP (4x), 1x ACR. Der beigelegte Speicher besteht aus einem 128MB PC2100er Modul. Erstaunlicherweise ist es sogar teurer CL2-Speicher, kein günstigerer CL2,5er. Zumindest laut dem Aufkleber des Speicherriegels.

Preislich wirkt das Bundle mit 580DM recht happig. Zieht man jedoch die 290DM für den Markenspeicher ab, bleiben 290DM für das Mainboard übrig. Ein durchaus vertretbarer Preis für ein topaktuelles Mainboard. Würde der Pentium III jetzt noch vom schnellen Speicher profitieren, wäre das Bundle perfekt. So wird der teure Speicher vom lahmen Speicherinterface des Pentiums ausgebremst.

Asus CUV266

Quelle: AKIBA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.